LKW und Flugzeug

für Fortgeschrittene (Stufe 2) Importverfahren für Fortgeschrittene IVFO240301

Prozesse, Rechtsgrundlagen, Inhalte und Dokumente, die Sie beim Import von Waren beachten müssen

Wenn Waren aus Drittländern eingeführt werden, entstehen grundsätzlich Einfuhrabgaben. Die Schulung zeigt Wege auf, die Importabwicklung möglichst effizient durchzuführen, wie z.B. mit Nutzung von vereinfachten Verfahren, 42er Verfahren etc. Außerdem wird besprochen, wie Abgaben im Rahmen der Regelungen möglichst niedrig gehalten werden. Dazu werden Themen wie Zollaussetzungen, Zollbefreiungen und auch Präferenzen bei der Einfuhr erarbeitet.

Sofern Waren vorübergehend im Zollgebiet der EU verbleiben, müssen i.d.R. keine Abgaben geleistet werden. Das kann z.B. im Rahmen einer Reparatur der Fall sein. In vielen Fällen kann die Abgabenpflicht durch die Wahl eines geeigneten Zollverfahrens vermieden werden. Indem Unternehmen verschiedene Zollverfahren nutzen und kombinieren, können sie erhebliche Abgabenkosten sparen.

Auch die korrekte Wahl der Zolltarifnummer beeinflusst die Abgabenhöhe. Dabei ist die Wahl der Zolltarifnummer mit dem geringsten Zollsatz nicht immer die beste Entscheidung. Es muss die richtige Zolltarifnummer und daraus folgend die richtige Codierung sein!

Um auch abseits der Öffnungszeiten der Zollämter oder bei fehlenden Daten oder Unterlagen abfertigen zu können, stehen Importeuren verschiedene Vereinfachungsmöglichkeiten zur Verfügung, die in dieser Schulung vorgestellt werden.

darin enthalten:

  • umfangreiche Schulungsunterlagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausenverpflegung (Seminar)
  • Mittagessen (Seminar)
  • AWA Zertifikat

Ihr Nutzen

Nach Ihrem Schulungsbesuch sind Ihnen die Vereinfachungsmöglichkeiten bei der Abfertigung detailliert bekannt. Sie wissen, welches Verfahren Sie in welchen Fällen auswählen können und welche Vorteile Sie daraus ziehen.

Die Schulung baut auf dem Seminar bzw. Webinar „Importverfahren für Einsteiger“ auf. Die Kenntnis des Import-Standardverfahrens wird vorausgesetzt.

schwerpunkte

  • Einfuhrverfahren und Grundlagen/Importzollprozesse im Standardverfahren (Kurzwiederholung aus der Schulung: Importverfahren für Einsteiger)
  • Importzollprozesse im vereinfachten Verfahren mit Schwerpunkt Selbstverzollung
  • Unterlagencodierungen bei der Einfuhr
  • Besonderheiten im Zollwertrecht; Zollaussetzungen und Kontingente
  • 42er-Verfahren
  • Präferenzen bei der Einfuhr
  • Outsourcing
  • Zugelassener Wirtschaftsbeteiligter (AEO) als Grundlage für Vereinfachungen und in Zukunft „zentrale Zollabwicklung“ und „Eigenkontrolle“
  • Rückwaren und Reparaturen als Beispiel der besonderen Verfahren (Kosten/Nutzen)
  • Besondere Verfahren (ein Überblick an konkreten Beispielen: Lagerung, Veredelung, Verwendung) Abläufe, Vorteile, To-dos

Ablaufplan

Den vorläufigen Ablaufplan für das Seminar können Sie sich hier herunterladen.

Den vorläufigen Ablaufplan für das Webinar können Sie sich hier herunterladen.

Lehrmethoden/-material und Unterrichtszeit

  • Präsentation
  • Dozentin/Dozent bringt Fallbeispiele ein
  • Arbeiten mit Gesetzestexten
  • Arbeiten mit EZT-online

Eingesetztes Lehrmaterial

  • Gesetzestexte, Auszüge aus:
    • UZK-VO, UZK-DelVO, UZK-DVO, UZK-TDA
    • Dienstvorschriften Zoll
    • EU-Verordnungen
  • Sonstige Dokumente
    • Merkblätter, die von Behörden herausgegeben werden
    • Checklisten, Flowcharts
    • (Muster-)Formulare

Die Schulung umfasst 6,5 Unterrichtsstunden.

Zielgruppe

Die Schulung richtet sich an Interessierte, die grenzüberschreitende Warenverkehre abwickeln und bereits über Grundkenntnisse in der Importabwicklung verfügen. Angesprochen sind außerdem Praktiker, die ihre Kenntnisse auffrischen und vertiefen möchten.

Die Schulung baut auf dem Seminar bzw. Webinar „Importverfahren für Einsteiger“ auf. Vorkenntnisse werden also auf jeden Fall vorausgesetzt!

Digitale unterlagen und Übungen: Notebook nicht vergessen!

Schritt für Schritt stellen wir unsere Schulungsunterlagen von gedruckter auf die digitale Form um – der Umwelt und Ihnen zuliebe! Um die Schulungsunterlagen im Seminar nutzen zu können, bringen Sie bitte Ihr eigenes Notebook oder Tablet samt Netzteil mit!

Mehr Infos...

In diesem Seminar werden wir im Internet arbeiten, z.B. mit Gesetzestexten oder mit dem EZT-online. Auch hierfür ist es notwendig, dass Sie Ihr eigenes internetfähiges mobiles Endgerät zum Seminar mitbringen.

Vor, während und nach dem Webinar

Wie nehme ich an einem AWA-Webinar bzw. an einem Online-Termin teil? Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen über die erforderliche Technik und den Ablauf eines Webinars.

Themengebiete

  • Zoll

Teilnahmegebühr

Ab€ 540,00 zzgl. 19% USt.

darin enthalten:

  • umfangreiche Schulungsunterlagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausenverpflegung
  • Mittagessen
  • AWA Zertifikat

Jetzt buchen

IVFO240301

Ort & Termin

AWA-Tagungszentrum Münster
Königsstr. 46, 48143 Münster, Deutschland

Tel: +49 2518327560
Fax: +49 2518327561
info@awa-seminare.de
www.awa-seminare.com

15.03.2024

Für diesen Termin sind noch ausreichend Plätze vorhanden.

Zeiten

09:00–17:00 Uhr

Dozent/-in

Benedikt Wemmer
Dipl.-Jurist (Universität Münster) // Dipl.-Finanzwirt (FH) // AWB Tax GmbH // Münster

Bewertung

4.51
(466 Bewertungen)

Schulungsempfehlungen

Weitere Termine für diese Schulung

Online
€ 499,00 zzgl. 19% USt.
München
€ 540,00 zzgl. 19% USt.
Online
€ 499,00 zzgl. 19% USt.
München
€ 540,00 zzgl. 19% USt.
Online
€ 499,00 zzgl. 19% USt.
Stuttgart
€ 540,00 zzgl. 19% USt.
Online
€ 499,00 zzgl. 19% USt.