LKW und Flugzeug

Seminar Spezial Zollbeauftragte im Unternehmen

Rechte, Pflichten und Haftung des „Gesamtverantwortlichen Zoll“

Sie sind „Zollbeauftragter“ im Unternehmen oder tragen den Titel „Zollermächtigter“ oder „Gesamtverantwortlicher Zoll“? Das ist eine spannende Position mit hoher Verantwortung.

Leider werden viele Zollbeauftragte oft „ins kalte Wasser geworfen“. Der Grund: Unternehmen müssen z.B. im Rahmen des Status des Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten, dem Authorised Economic Operator/AEO, dem Zoll gegenüber einen Verantwortlichen benennen. Und so erlebt man es in der Praxis häufig, dass Zollbeauftragte und die Unternehmen selbst die Aufgaben und Pflichten dieser Position nicht im Detail kennen – das sollten sie aber! Denn Zollbeauftragte müssen sich in der Regel nicht nur mit der Zollabwicklung befassen, sondern auch mit Logistik- und Versandaufgaben, die ebenfalls steuerrelevant sind. Weiterhin kann diese Position dafür verantwortlich sein, die innerbetriebliche Exportkontrolle im Unternehmen zu überwachen.

Zollbeauftragte können persönlich haftbar gemacht werden, wenn das Unternehmen gegen geltendes Zoll- und Außenwirtschaftsrecht verstößt. Das sollte keinesfalls unterschätzt werden!

Als Onlineveranstaltung

Dieses Seminar bieten wir außerdem als Online-Termin an:

Zollbeauftragte im Unternehmen online

Ihr Nutzen

Nach Ihrem Seminarbesuch kennen Sie die Aufgaben und Pflichten eines Zollbeauftragten. Sie wissen, wie Sie mit den Risiken umgehen und die Haftung für Verstöße vermeiden können. Weiterhin besitzen Sie einen Überblick über gängige Zollverfahren und -vereinfachungen. Die Vorteile eines Risikomanagements sind Ihnen bekannt. Sie sind darüber hinaus dazu in der Lage, ein Bewilligungsmanagement im Unternehmen zu organisieren. Kernelemente eines innerbetrieblichen Kontrollprogramms (Internal Compliance Program/ICP) sind Ihnen bekannt.

Seminarschwerpunkte

  • Zollbeauftragte im Unternehmen: Rechte, Pflichten und Haftung der Verantwortlichen 
  • Verantwortlichkeiten im grenzüberschreitenden Warenverkehr: Zollbeauftragte, Gesamtverantwortliche/Hauptverpflichtete, AEO
  • Überblick der Zollwelt mit den relevanten Zollverfahren
  • Bewilligungsmanagement und Risikomanagement
  • Kernelemente des ICP –  Internal Compliance Program

Sie können sich hier den vorläufigen Ablaufplan für das Seminar herunterladen.

Lehrmethoden/-material und Unterrichtszeit

  • Präsentation
  • Teilnehmende bringen Fallbeispiele ein
  • Dozentin/Dozent bringt Fallbeispiele ein

Eingesetztes Lehrmaterial

  • Gesetzestexte, Auszüge aus:
    • UZK-VO, UZK-DelVO, UZK-DVO, UZK-TDA
  • Sonstige Dokumente
    • Merkblätter, die von Behörden ausgegeben werden
    • Artikel/Aufsätze aus Fachzeitschriften

Das Seminar umfasst 6,5 Unterrichtsstunden.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Mitarbeitende, die in ihrem Unternehmen Zollbeauftragte sind oder werden sollen oder eine vergleichbare Position innehaben. Es ist insbesondere für Mitarbeitende gedacht, die sich mit den Rechten und Pflichten ihrer Position vertraut machen wollen.

Wichtige Hinweise

Bringen Sie sich mit ein: Wir freuen uns über Fallbeispiele aus Ihrem Unternehmensalltag. Bitte reichen Sie Ihre Fallbeispiele bis spätestens zwei Wochen vor Seminarbeginn ein über: info@awa-seminare.de

Themengebiete

  • Zoll

Bewertung

4.54
(380 Bewertungen)

Teilnahmegebühr

Ab€ 690,00 zzgl. 19% USt.

darin enthalten:

  • umfangreiche Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausenverpflegung
  • Mittagessen
  • AWA Zertifikat

Termine für dieses Seminar

Münster
€ 690,00 zzgl. 19% USt.
München
€ 690,00 zzgl. 19% USt.
Münster
€ 690,00 zzgl. 19% USt.
München
€ 690,00 zzgl. 19% USt.