LKW und Flugzeug

SeminarSpezialAusfuhrverantwortliche im Unternehmen

Exportkontrolle ist Chefsache! Verantwortung beim Export

Wenn ein Unternehmen genehmigungspflichtige Güter exportiert, muss dem Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) grundsätzlich ein Ausfuhrverantwortlicher benannt werden. Das BAFA hat die Benennungsvoraussetzungen und das -verfahren erst im Oktober 2020 aktualisiert. Der Ausfuhrverantwortliche muss Mitglied des Vorstands oder der Geschäftsführung sein und trägt die Verantwortung für die Organisation und Aufsicht der Exportkontrolle. Geschäftsführer und Vorstände haften in Deutschland persönlich für organisationsbedingte Verstöße gegen das Außenwirtschaftsrecht. Das BAFA erwartet von Ihnen Kenntnis der für Exporteure geltenden Pflichten und die Umsetzung in ein funktionierendes ICP.

Als Onlineveranstaltung

Dieses Seminar bieten wir außerdem als Online-Termin an:

Ausfuhrverantwortliche im Unternehmen online

Ihr Nutzen

Nach Ihrem Seminarbesuch kennen Sie die Kernpflichten des Ausfuhrverantwortlichen und erkennen und verstehen die relevanten Exportkontrollprozesse im Unternehmen. Mit Ihrem Wissen können Sie Ihre verantwortungsvolle Aufgabe bestmöglich ausüben. Sie reduzieren Ihr persönliches Haftungsrisiko und sichern Ihr Unternehmen dank guter Organisation und Kommunikation gegen die Folgen von Gesetzesverstößen ab.

Seminarschwerpunkte

  • Die vier Kernpflichten des Ausfuhrverantwortlichen
  • Die innerbetriebliche Exportkontrolle
  • Haftung und Enthaftung bei Verstößen gegen das Exportkontrollrecht
  • Umsetzung in Exportprozessen (Güterlisten, Länderlisten, Verbotslisten)
  • Besonderheiten: Technologietransfer im Unternehmen
  • Umsetzungsempfehlungen für ein ICP (Internal Compliance Program)

Sie können sich hier den vorläufigen Ablaufplan für das Seminar herunterladen.

Lehrmethoden und Unterrichtszeit

  • Präsentation
  • Teilnehmer bringen Fallbeispiele ein
  • Dozenten bringen Fallbeispiele ein
  • Arbeiten mit Gesetzestexten

Das Seminar umfasst 6,5 Unterrichtsstunden.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Vorstände und Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer. Generell lohnt sich ein Seminarbesuch für Verantwortliche in der Exportkontrolle. Rechts- und/oder Unternehmensberater sind ebenfalls herzlich willkommen.

Enthaltene Literatur

Fachbuch „Der Ausfuhrverantwortliche“ im Wert von 48,00 €
Pottmeyer // Reguvis Fachmedien GmbH

www.reguvis.de

Themengebiete

  • Exportkontrolle
  • Sanktionslistenpruefung

Bewertung

Teilnahmegebühr

Ab€ 690,00zzgl. gesetzlicher USt.

darin enthalten:

  • umfangreiche Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausenverpflegung
  • Mittagessen
  • AWA Zertifikat
  • Fachbuch „Der Ausfuhrverantwortliche“ im Wert von 48,00 €

Termine für dieses Seminar

Münster
München
Hamburg
Frankfurt a.M.
München
Münster
München