LKW und Flugzeug

für Fortgeschrittene (Stufe 2) US-(Re-)Exportkontrollrecht für Fortgeschrittene USEXKFO240601

Praxiswissen zum US-amerikanischen Exportkontrollrecht

Die USA möchten kontrolliert wissen, wie, an wen und in welche Länder ihre Produkte direkt oder indirekt exportiert werden. Unternehmen, die im Handel mit US-Gütern oder den USA aktiv sind, müssen die amerikanischen Exportkontrollgesetze beachten. Dies gilt besonders, wenn es um die Wiederausfuhr (Re-Export) von Waren geht, die ursprünglich aus den USA stammen, wesentliche US-Komponenten enthalten oder auf US-Technologien basieren. Und auch US-Sanktionen und -Embargos bringen einschneidende Auswirkungen mit sich.

Professionell agierende Unternehmen in der Exportkontrolle lassen ihre Mitarbeitenden regelmäßig schulen. Das vermeidet Compliance-Verstöße, die im Falle von Verstößen gegen das US-Recht auch im Ausland sanktioniert werden können. Sie handeln also genau richtig, indem Sie Ihr Wissen zum US-Exportkontrollrecht auf ein angemessen hohes Level anheben. Detaillierte Kenntnisse sind der beste Schutz, um im Einklang mit den US-Vorschriften zu exportieren. Im Seminar setzen Sie sich intensiv mit dem US-amerikanischen Exportkontrollrecht auseinander.

darin enthalten:

  • umfangreiche Schulungsunterlagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausenverpflegung (Seminar)
  • Mittagessen (Seminar)
  • AWA Zertifikat

Ihr Nutzen

Dank des geballten Fachwissens unseres Dozententeams sind Sie nach Ihrem Schulungsbesuch mit den wichtigsten Exportkontrollgesetzen der USA vertraut und können diese anwenden. Ihr neues Wissen hilft Ihnen dabei, Ihre Außenhandelsgeschäfte mit US-Bezug effizient und rechtssicher abzuwickeln.

Seminarschwerpunkte

  • Das US-amerikanische Exportkontrollrecht im Überblick
  • Welche Güter unterliegen den US-Re-Exportbestimmungen?
  • Wann ist ein deutsches Produkt (auch) nach dem US-Recht kontrolliert?
  • Genehmigungspflichten nach dem US-Recht für gelistete Güter bei Re-Exporten
  • Die De-Minimis-Rule
  • Die 10 allgemeinen Ausfuhrverbote der EAR
  • Sanktionslisten (Personen) und -regelungen des BIS und OFAC sowie deren Auswirkungen
  • Länder- und Embargobestimmungen von BIS, OFAC und DDTC

Ablaufplan

Den vorläufigen Ablaufplan für das Seminar können Sie sich in Kürze hier herunterladen.

Den vorläufigen Ablaufplan für das Webinar können Sie sich in Kürze hier herunterladen.

Lehrmethoden/-Material und Unterrichtszeit

  • Präsentation
  • Teilnehmende bringen Fallbeispiele ein
  • Dozentin/Dozent bringt Fallbeispiele ein
  • Arbeiten mit Gesetzestexten

Eingesetztes Lehrmaterial

  • Gesetzestexte, Auszüge aus:
    • EAR
    • ITAR
  • Sonstige Dokumente
    • Merkblätter, die von Behörden herausgegeben werden
    • Checklisten, Flowcharts
    • Artikel/Aufsätze aus Fachzeitschriften

Die Schulung umfasst 13 Unterrichtsstunden.

Zielgruppe

Die Schulung richtet sich an Exporteure, die US-Güter als Handelswaren oder als Komponenten beziehen und diese eingebaut oder als Ersatzteile bzw. Handelsware weiterliefern. Eine weitere Zielgruppe sind Exporteure bzw. EU-Unternehmen, die US-beherrscht sind.

Wichtige Hinweise

Die Schulung findet in deutscher Sprache statt. Sie erhalten neben Ihren Schulungsunterlagen außerdem umfangreiche Gesetzestexte in englischer Sprache, aufgrund des originalen Wortlautes.

Digitale Schulungsunterlagen: Notebook nicht vergessen!

Wir haben unsere Schulungsunterlagen von gedruckter auf die digitale Form umgestellt – der Umwelt und Ihnen zuliebe! Um die Schulungsunterlagen im Seminar nutzen zu können, bringen Sie bitte Ihr eigenes Notebook oder Tablet samt Netzteil mit!

Mehr Infos...

Vor, während und nach dem Webinar

Wie nehme ich an einem AWA-Webinar bzw. an einem Online-Termin teil? Auf dieser Seite finden Sie alle Informationen über die erforderliche Technik und den Ablauf eines Webinars.

Themengebiete

  • US-Exportkontrollrecht

Teilnahmegebühr

Ab€ 1.290,00 zzgl. 19% USt.

darin enthalten:

  • umfangreiche Schulungsunterlagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausenverpflegung
  • Mittagessen
  • AWA Zertifikat

Jetzt buchen

USEXKFO240601

Ort & Termin

Kettelerscher Hof/Tagungszentrum der JurGrad gGmbH Münster
Königsstraße 51-53, 48143 Münster, Deutschland

04.06.2024–05.06.2024

Für diesen Termin sind noch ausreichend Plätze vorhanden.

Zeiten

09:00–17:00 Uhr

Dozent/-in

Matthias Merz
Partner der AWB Tax GmbH // Geschäftsführer der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH // Münster

Bewertung

4.59
(586 Bewertungen)

Zeitnah stattfindende Schulungen

06.06.2024–07.06.2024
International VAT Summit 2024
Münster
€ 1.490,00 zzgl. 19% USt.
06.06.2024
International VAT Summit 2024
Münster
€ 840,00 zzgl. 19% USt.
06.06.2024
Zolltarif für Einsteiger
München
€ 540,00 zzgl. 19% USt.
06.06.2024
Zollwert
München
€ 540,00 zzgl. 19% USt.

Weitere Termine für diese Schulung

Online
€ 1.199,00 zzgl. 19% USt.
München
€ 1.290,00 zzgl. 19% USt.
Münster
€ 1.290,00 zzgl. 19% USt.
Online
€ 1.199,00 zzgl. 19% USt.
München
€ 1.290,00 zzgl. 19% USt.