LKW und Flugzeug

SpezialWebinarTechnologiekontrolle Spezial I – Immaterielle Übertragung und Bereitstellung

Besonderheiten im Zusammenhang mit der elektronischen Ausfuhr und Verbringung von Technologie

Im Zeitalter der Digitalisierung können Informationsflüsse, die sensible Technologie enthalten, zur Herstellung einer unbegrenzten Menge von Gütern genutzt werden, die selbst der Exportkontrolle unterliegen. Industrie 4.0 setzt wie selbstverständlich die globale Verfügbarkeit voraus, z. B. von Herstellungstechnologie. Allerdings sollten Unternehmen im Sinne des Exportkontrollrechts sensible Technologie identifizieren, klassifizieren und hinsichtlich des Exportkontrollrechts in Fällen der Bereitstellung, Weitergabe oder des Versandes genehmigungsrechtlich korrekt behandeln.

Nach der Identifizierung und Klassifizierung relevanter Technologien ist anschließend zu unterscheiden, welche Form und Art des Technologietransfers vorliegt und welche Genehmigungspflichten und ggf. -ausnahmen hieran anknüpfen. Dies gilt es dann angemessen im unternehmensinternen Compliance-Programm zu berücksichtigen.

Ziel des Webinars

Im Webinar werden die besonderen Formen des grenzüberschreitenden elektronischen Transfers von Technologie betrachtet und die daran anknüpfenden Genehmigungspflichten und -ausnahmen analysiert. Sie erhalten konkrete Beispiele, die die Ausprägung und Reichweite des Technologietransfers darstellen.

Webinarschwerpunkte

  • Allgemeine Einführung
  • Besonderheiten von Technologien in der Exportkontrolle, inkl. Genehmigungspflichten und Verboten (Embargos)
  • Ausfuhr und Verbringung von Technologie (Übertragung, Bereitstellung)
  • Beschränkungen der Ausfuhr und Verbringung von Technologie
  • Empfehlungen zur Umsetzung im Unternehmen

Lehrmethoden und Unterrichtszeit

  • Dozenten-Vortrag im Webinar
  • Arbeiten mit Fallbeispielen der Dozentinnen und Dozenten
  •  Arbeiten mit Gesetzestexten

Das Webinar umfasst 1,5 Unterrichtsstunden.

Zielgruppe

Das Webinar richtet sich an Exportkontrollverantwortliche, die Technologiekontrolle im Unternehmen organisieren müssen – von der Klassifizierung bis zur Ausfuhrkontrolle.

Ihre Live-Dozenten

Jonathan Eßer, Diplom-Finanzwirt (FH) // Master of Customs Administration (MCA) // AWB Rechtsanwaltsgesellschaft mbH // Münster

Matthias Merz, Geschäftsführender Gesellschafter der AWB Steuerberatungsgesellschaft mbH // Geschäftsführer der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH // Münster

Robert Witte, Rechtsanwalt // AWB Rechtsanwaltsgesellschaft mbH // Münster

Sonstige Hinweise

Dieses Webinar ist der zweite Teil der Webinarreihe zur Technologiekontrolle. Wir empfehlen Ihnen daher die Teilnahme am ersten Teil der Reihe Technologiekontrolle Grundlagen sowie an den Folgewebinaren Technologiekontrolle Spezial II – Genehmigungsverfahren und Verfahrenserleichterungen und Technologiekontrolle Spezial III – Kontrolle von Dienstleistungen.

Vor, während und nach dem Webinar

Vor dem Webinar

Bitte lesen Sie die Systemanforderungen und lassen Sie diese von Ihrer IT prüfen.

Bitte führen Sie einen Systemtest durch.

Melden Sie sich nach dem erfolgreichen Systemtest bitte über die AWA-Website zu Ihrem Webinar an. Kurz nach der Webinaranmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und anschließend eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Ein bis zwei Werktage vor dem Webinar erhalten Sie eine E-Mail mit einem Zugangslink zu Ihrem Webinar sowie zur AWA-Cloud. Aus der AWA-Cloud können Sie sich die Schulungsunterlagen zum Webinar schnell und unkompliziert im PDF-Format herunterladen.

Eine Stunde vor Beginn des Webinars erhalten Sie eine automatische Erinnerungsmail, die ebenfalls den Zugangslink zum Webinar und zur AWA-Cloud enthält.

Die Absenderadresse dieser E-Mails lautet customercare@gotowebinar.com.

Klicken Sie einige Minuten vor dem offiziellen Beginn des Webinars auf den Zugangslink. Sie gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald unser Dozent die Übertragung und somit das Webinar startet, nehmen Sie automatisch an dem Webinar teil.


Während des Webinars

Über eine Chatfunktion haben Sie die Möglichkeit, während des Webinars mit dem Dozenten zu kommunizieren. Bei bestimmten Webinaren ist auch die Kommunikation über das Mikrofon/Telefon mit dem Dozenten möglich.

Unser Dozent zeigt die Präsentation live. In der Regel können Sie auch den Dozenten per Livestream sehen.


Nach dem Webinar

Nach dem Webinar erhalten Sie Ihr Teilnahmezertifikat als PDF per E-Mail.

Außerdem erhalten Sie von uns einen Link zu einem Online-Fragebogen, in dem Sie Ihr Webinar bewerten können.

Auch nach dem Webinar sind wir für Sie da: Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns!

Themengebiete

  • Exportkontrolle

Bewertung

Teilnahmegebühr

Ab€ 199,00zzgl. 16% MwSt.

darin enthalten:

  • Schulungsunterlagen
  • AWA Zertifikat als PDF-Datei

Webinarempfehlungen

Eine optimale Ergänzung bietet/n Ihnen diese/s Webinar/e: