LKW und Flugzeug

WebinarSpezialNachweispflichten in der Umsatzsteuer online

Praktische Handhabung von Gelangensbestätigung/Ausgangsvermerk und weiteren Nachweisen

Mit Änderung der Umsatzsteuer-Durchführungsverordnung (UStDV) sind vormals zum 01.01.2012 bei Ausfuhren und final zum 01.10.2013 bei innergemeinschaftlichen Lieferungen umfangreiche Änderungen bei der Nachweisführung in Kraft getreten. Aufgrund der seit dem 01.01.2020 gültigen Mehrwertsteuerreform („Quick Fixes“) sind zudem weitreichende Änderungen der Nachweisführung der innergemeinschaftlichen Lieferungen erfolgt, die u.a. auch eine Änderung der §§ 17a ff. UStDV beinhalten. So wird erstmals eine sogenannte Gelangensvermutung bei innergemeinschaftlichen Lieferungen in Beförderungs- bzw. Versendungsfällen in § 17a UStDV n.F. enthalten sein. Der liefernde Unternehmer muss hierzu im Besitz bestimmter (Beleg-)Nachweise sein. Diese Vermutungsregelung kann die Finanzbehörde jedoch widerlegen. Umso wichtiger ist es, die Belegnachweisführung ordnungsgemäß vorzuhalten.

Zudem wurden zum 01.01.2020 in Art. 45a MwSt-DVO unionsweite Bedingungen festgelegt, unter denen der Gegenstand der Lieferung als in das übrige Gemeinschaftsgebiet befördert bzw. versendet gilt. Auch die Rechtsprechung setzt weiterhin Zeichen bei der Nachweisführung – insbesondere im Hinblick auf die korrekte Rechnungslegung.

Im Bereich der Ausfuhrnachweise sind die umsatzsteuerlichen Nachweispflichten für Ausfuhrlieferungen an die bestehende EU-einheitliche Pflicht zur Teilnahme am elektronischen Ausfuhrverfahren angepasst worden. Bei Ausfuhrlieferungen ist hinsichtlich der formellen Belege maßgeblich danach zu unterscheiden, ob die Waren in ATLAS bei den Zollbehörden angemeldet werden oder nicht.

Als Präsenzveranstaltung

Dieses Webinar bieten wir außerdem als Präsenztermin an:

Nachweispflichten in der Umsatzsteuer

Ihr Nutzen

Das Webinar gibt Ihnen einen Überblick über die zur Inanspruchnahme einer Steuerbefreiung erforderlichen Nachweise, um für die Praxis sowohl Rechtssicherheit im Rahmen der Ausstellung als auch der Prüfung erhaltener Nachweise zu erhalten.

Webinarschwerpunkte

  • Nachweisanforderungen in der Umsatzsteuer
  • Die korrekte Erstellung von Rechnungen
  • Nachweisanforderungen bei steuerfreien Lieferungen
  • Nachweispflichten bei Lieferungen in Drittländer (§§ 8 ff. UStDV)
  • Die Reform der Mehrwertsteuer und neue Nachweisanforderungen zum 01.01.2020

Sie können sich hier den vorläufigen Ablaufplan für das Webinar herunterladen.

Lehrmethoden und Unterrichtszeit

  • Präsentation
  • Dozenten bringen Fallbeispiele ein
  • Arbeiten mit Gesetzestexten

Das Webinar umfasst 5 Unterrichtsstunden.

Zielgruppe

Das Webinar richtet sich an Sachbearbeiter in Unternehmen, die bereits über Vorkenntnisse im Bereich des Umsatzsteuerrechts verfügen bzw. die in ihrer täglichen Praxis mit der Problematik der Nachweispflichten konfrontiert sind und ihre vorhandenen Kenntnisse vertiefen möchten. Auch Rechtsanwälte und Steuerberater, die sich grundlegend über Gestaltungsmöglichkeiten im Bereich des grenzüberschreitenden Warenverkehrs mit Bezug zum Umsatzsteuerrecht informieren wollen, erhalten im Webinar die erforderlichen Kenntnisse.

Vor, während und nach dem Webinar

Vor dem Webinar

Bitte lesen Sie die Systemanforderungen und lassen Sie diese von Ihrer IT prüfen. Bitte führen Sie einen Systemtest durch. Informationen hierzu finden Sie an dieser Stelle.

Melden Sie sich nach dem erfolgreichen Systemtest bitte über die AWA-Website zu Ihrem Webinar an. Kurz nach der Webinaranmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und anschließend eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Ein bis zwei Werktage vor dem Webinar erhalten Sie eine E-Mail mit einem Zugangslink zu Ihrem Webinar sowie zur AWA-Cloud. Aus der AWA-Cloud können Sie sich die Schulungsunterlagen zum Webinar schnell und unkompliziert im PDF-Format herunterladen.

Klicken Sie einige Minuten vor dem offiziellen Beginn des Webinars auf den Zugangslink. Sie gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald unser Dozent die Übertragung und somit das Webinar startet, nehmen Sie automatisch an dem Webinar teil.


Während des Webinars

Über eine Chatfunktion haben Sie die Möglichkeit, während des Webinars mit dem Dozenten zu kommunizieren. Bei bestimmten Webinaren ist auch die Kommunikation über das Mikrofon/Telefon mit dem Dozenten möglich.

Unser Dozent zeigt die Präsentation live. In der Regel können Sie auch den Dozenten per Livestream sehen.

Die Pausenzeiten können Sie dem Ablaufplan entnehmen.


Nach dem Webinar

Nach dem Webinar erhalten Sie Ihr Teilnahmezertifikat per E-Mail.

Außerdem erhalten Sie von uns einen Link zu einem Online-Fragebogen, in dem Sie Ihr Webinar bewerten können.

Auch nach dem Webinar sind wir für Sie da: Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns!

Themengebiete

  • Umsatzsteuer

Bewertung

Teilnahmegebühr

Ab€ 469,00 zzgl. gesetzlicher USt.

darin enthalten:

  • Schulungsunterlagen
  • AWA Zertifikat als PDF-Datei

Termine für dieses Webinar

MS Teams