LKW und Flugzeug

WebinarSpezialAktive Veredelung online

Wirtschaftliche Vorteile und Gestaltungsmöglichkeiten durch die aktive Veredelung

Im Zuge der Globalisierung des Welthandels nehmen Bedeutung und Anzahl länderübergreifender, mehrstufiger Produktionsprozesse ständig zu. Die aktive Veredelung unterstützt hierbei die wirtschaftlichen und finanziellen Interessen der in der EU ansässigen Unternehmen, nämlich Nicht-Unionswaren zollfrei und unter Vermeidung von handelspolitischen Maßnahmen (z. B. Zahlung von Antidumpingzöllen und der als Resultat von Handelsstreitigkeiten eingeführten „Strafzölle“) in das Zollgebiet der Union einzuführen und nach Durchführung von Veredelungsarbeiten wieder auszuführen. Die Reduzierung der Bezugskosten um die Zollabgaben stärkt die Wettbewerbsfähigkeit der EU-Unternehmen im globalen Handel. Die aktive Veredelung ist von der Erteilung einer Bewilligung durch die Zollbehörden abhängig. Dabei spielt die Erfüllung persönlicher und sachlicher Voraussetzungen durch den Antragsteller eine wichtige Rolle. Mit Inkrafttreten des Unionszollkodex hat die aktive Veredelung durch Wegfall der Wiederausfuhrabsicht und der Ausgleichszinsen sowie die Integration des ehemaligen Umwandlungsverfahrens weiter an finanzieller Attraktivität gewonnen.

Im Webinar werden die aktuellen gesetzlichen Regelungen vorgestellt und anhand von Praxisbeispielen erläutert. Dabei bleibt genügend Raum, um Fragen zu stellen sowie Verfahrensmodalitäten im Plenum und mit den Dozentinnen und Dozenten zu diskutieren. Die Voraussetzungen und Vereinfachungen sind Thema des Webinars, das die rechtlichen und wirtschaftlichen Konsequenzen für die Beteiligten aufzeigt.

Ziel des Webinars

Das Webinar vermittelt Ihnen einen systematischen Überblick über die zu beachtenden Vorschriften bei der Beantragung und Durchführung der aktiven Veredelung. Das erworbene Wissen hilft Ihnen mit Blick auf die Compliance und Optimierung Ihrer existierenden oder geplanten betriebsinternen Verfahrensabläufe auf dem Gebiet der aktiven Veredelung.

Webinarschwerpunkte

  • Unternehmerische Gestaltungsmöglichkeiten bei aktiver Veredelung
  • Beantragung und Bewilligung (inklusive Vereinfachungen)
  • Überführung in das Verfahren
  • Beförderung von Waren
  • Erledigung des Verfahrens
  • Abrechnung
  • Besonderheiten für besondere Verfahren (Äquivalenz, vorzeitige Ausfuhr (EX/IM), Mehrausfuhren, Globalisierung der Fristen zur Erledigung des Verfahrens)
  • Erledigung der aktiven Veredelung durch Überführung in den freien Verkehr ohne Zollanmeldung
  • EU-weite (einzige) Bewilligung

Sie können sich hier den vorläufigen Ablaufplan für das Webinar herunterladen.

Lehrmethoden und Unterrichtszeit

  • Dozenten-Vortrag im Webinar
  • Arbeiten mit Fallbeispielen der Teilnehmenden

Das Webinar umfasst 6,5 Unterrichtsstunden.

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an alle Wirtschaftsbeteiligten mit zollrechtlichen Vorkenntnissen, die die Vorteile des Verfahrens der aktiven Veredelung nutzen wollen bzw. bereits in der Praxis nutzen, sowie an solche, die sich über die rechtlichen Grundlagen, mögliche Vereinfachungen und die rechtskonforme Abwicklung des Verfahrens informieren möchten.

Ihre Live-Dozentin

Lena Waldhecker, Master in Business Administration (M.SC.) // AWB Steuerberatungsgesellschaft mbH // München

Sonstige Hinweise

Sie können konkrete Fallbeispiele aus Ihrem Unternehmen in das Webinar einbringen. Um Ihrem Dozententeam eine optimale Vorbereitung zu ermöglichen, senden Sie diese bitte bis zwei Wochen vor Webinarbeginn an: info@awa-seminare.de

Vor, während und nach dem Webinar

Vor dem Webinar

Bitte lesen Sie die Systemanforderungen und lassen Sie diese von Ihrer IT prüfen.

Bitte führen Sie einen Systemtest durch.

Melden Sie sich nach dem erfolgreichen Systemtest bitte über die AWA-Website zu Ihrem Webinar an. Kurz nach der Webinaranmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und anschließend eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Ein bis zwei Werktage vor dem Webinar erhalten Sie eine E-Mail mit einem Zugangslink zu Ihrem Webinar sowie zur AWA-Cloud. Aus der AWA-Cloud können Sie sich die Schulungsunterlagen zum Webinar schnell und unkompliziert im PDF-Format herunterladen.

Eine Stunde vor Beginn des Webinars erhalten Sie eine automatische Erinnerungsmail, die ebenfalls den Zugangslink zum Webinar und zur AWA-Cloud enthält.

Die Absenderadresse dieser E-Mails lautet customercare@gotowebinar.com.

Klicken Sie einige Minuten vor dem offiziellen Beginn des Webinars auf den Zugangslink. Sie gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald unser Dozent die Übertragung und somit das Webinar startet, nehmen Sie automatisch an dem Webinar teil.


Während des Webinars

Über eine Chatfunktion haben Sie die Möglichkeit, während des Webinars mit dem Dozenten zu kommunizieren. Bei bestimmten Webinaren ist auch die Kommunikation über das Mikrofon/Telefon mit dem Dozenten möglich.

Unser Dozent zeigt die Präsentation live. In der Regel können Sie auch den Dozenten per Livestream sehen.

Die Pausenzeiten können Sie dem Ablaufplan entnehmen.


Nach dem Webinar

Nach dem Webinar erhalten Sie Ihr Teilnahmezertifikat per E-Mail.

Außerdem erhalten Sie von uns einen Link zu einem Online-Fragebogen, in dem Sie Ihr Webinar bewerten können.

Auch nach dem Webinar sind wir für Sie da: Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns!

Themengebiete

  • Zoll

Bewertung

Teilnahmegebühr

Ab€ 399,00zzgl. gesetzlicher USt.

darin enthalten:

  • Schulungsunterlagen
  • AWA Zertifikat als PDF-Datei

Termine für dieses Webinar