LKW und Flugzeug

Seminarfür Fortgeschrittene (Stufe 2)Freihandelsabkommen, Zollpräferenzen und Ursprungsregeln – AWA SUISSE

Mit Freihandelsabkommen Zollkosten einsparen und Kundenbeziehungen verbessern

Die Nutzung von Freihandelsabkommen ist ein wichtiges Instrument, um Produktkosten zu senken und Ware auf dem internationalen Markt attraktiv im Wettbewerb anbieten zu können. Die Schweiz hat neben der Europäischen Union mit vielen weiteren Handelspartnern Freihandelsabkommen abgeschlossen und ermöglicht es den Firmen so, zollfrei/zollreduziert Ware aus diesen Ländern einzuführen und auf der anderen Seite den Kunden, am internationalen Markt Ware zollfrei/zollreduziert zu liefern.

Voraussetzung ist immer, dass die Ursprungsregeln des jeweils anwendbaren Freihandelsabkommens eingehalten werden. Die Einhaltung dieser Regeln ist zu prüfen und zu dokumentieren. Andernfalls drohen (nachträgliche) Zollerhebungen und Strafverfahren.

Schulungsempfehlungen

Ergänzend empfehlen wir Ihnen diese Schulungen, die das EU- bzw. deutsche Recht behandeln:

Ihr Nutzen

In diesem Seminar erfahren Sie, welches Sparpotenzial in der Nutzung von Freihandelsabkommen liegt und wie Sie die vielfältigen Möglichkeiten einsetzen können. Sie lernen den Umgang mit den präferentiellen Ursprungsregeln und die organisatorische Umsetzung der Anforderungen im Unternehmen. An praktischen Beispielen lernen Sie, den präferentiellen Ursprung einer Ware zu bestimmen.

Seminarschwerpunkte

  • Freihandelsabkommen und WTO
  • Freihandelsabkommen der Schweiz mit der EU und anderen Ländern
  • Vorteile der Inanspruchnahme von Freihandelsabkommen
  • Voraussetzungen und Inhalt von Freihandelsabkommen
  • Präferenzkalkulation
  • Kumulation – Barcelona-Prozess – PEM
  • Präferenzdokumente/Lieferantenerklärung
  • Ermächtigter Ausführer/REX
  • Organisation im Unternehmen

Lehrmethoden und Unterrichtszeit

  • Präsentation
  • Teilnehmer bringen Fallbeispiele ein
  • Dozenten bringen Fallbeispiele ein
  • Arbeiten mit Gesetzestexten

Das Seminar umfasst 6,5 Unterrichtsstunden.

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an leitende Mitarbeitende und Sachbearbeiter der Zoll-, Einkaufs-, Versand-, Export- und Verkaufsabteilungen, Logistikverantwortliche und Supply Chain Manager.

Themengebiete

  • Warenursprung & Präferenzen
  • Internationales Business
  • Management

Bewertung

Teilnahmegebühr

AbSFr. 780.00

darin enthalten:

  • umfangreiche Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausenverpflegung
  • Mittagessen
  • AWA Zertifikat