Zollrückvergütungsverfahren

Rückerstattung von Zollabgaben

war ein Fall der aktiven Veredelung, bei der die Waren zunächst in den zollrechtlich freien Verkehr übergeführt und Einfuhrabgaben erstattet oder erlassen wurden, wenn die hergestellten Veredelungserzeugnisse oder die unveränderten Waren aus dem Zollgebiet der Union verbracht wurden. Bewilligungen für die aktive Veredelung (Zollrückvergütungsverfahren) werden seit dem 01.05.2016 als Bewilligungen für die aktive Veredelung (Nichterhebungsverfahren) fortgeführt.

Zurück