SAP-Kumulierung

Stabilisierungs- und Assoziierungsprozess

ist ein Stabilisierungs- und Assoziierungsprozess (= SAP), der potenzielle Beitrittskandidaten zur Europäischen Union bis zu ihrem möglichen Beitritt begleitet. Er setzt das System einer diagonalen Kumulierung für die teilnehmenden Länder der Kumulierungszone um. Hierbei handelt es sich um Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro, Serbien und die Türkei (für Vormaterialien mit Ursprung in der Türkei, jedoch nicht für EGKS-Waren und Waren der Agrarregelung).

Zurück