LKW und Flugzeug

WebinarUpdateRefresher Exportkontrolle und die neue EU-Dual-Use-VO online – AWA AUSTRIA

Wie Sie Ihre innerbetriebliche Exportkontrolle optimal organisieren

Personen, die Exportkontrolle im Unternehmen als Verantwortliche Beauftragte oder Zoll-/ Exportbeauftragte durchführen, wird einiges abverlangt. Wer nicht über das entsprechende Wissen in der Exportkontrolle verfügt, läuft Gefahr, mit Strafen belegt zu werden, angefangen von Geldbußen bis hin zu Gefängnisstrafen. Damit es gar nicht erst so weit kommt, sollte aktuelles Wissen im Bereich Exportkontrolle das A und O für diese Exportkontrolleure sein.

Was hat sich durch die neue EU-Dual-Use-Verordnung in der Exportkontrolle geändert, was ist geblieben und welche Änderungen kommen auf mich zu? Diese Fragen stehen im Fokus des Webinars. Exportkontrolleur/-innen, die ihr Fachwissen vor längerer Zeit erworben haben, erhalten im Webinar Gelegenheit, ihr Wissen aufzufrischen und sich auf den neuesten Stand bringen zu lassen.

Die Fortbildung spiegelt das österreichische Recht und das aktuelle EU-Recht wider. Außerdem werden zentrale Fragen des US-(Re-)Exportkontrollrechts behandelt. Dadurch können Sie mittel- und langfristige Entwicklungen in der Exportkontrolle besser abschätzen.

Ihr Nutzen

Das Webinar festigt Ihr Wissen zur Exportkontrolle und frischt es gleichzeitig auf. Die seit dem 09.09.2021 geltende neue EU-Dual-Use-Verordnung nimmt dabei breiten Raum ein. Die Praxis steht wie immer im Vordergrund. Außerdem bietet das Webinar einen Überblick über Vereinfachungen in der Exportkontrolle und stellt die neuen EU-Allgemeingenehmigungen dar.

Webinarschwerpunkte

  • Genehmigungspflichten für gelistete Güter – Ausfuhren und Verbringungen
  • Besonderheiten nach der neuen EU-Dual-use-Verordnung 2021/821 seit 09.09.2021
  • Allgemeingenehmigungen der EU inkl. Besonderheiten/Nebenbestimmungen
  • Genehmigungspflichtige technische Unterstützung nach der EU-Dual-use-VO
  • Aufgaben und Stellung der Verantwortlichen Beauftragten nach §§ 50, 51 AußWG
  • Internal Compliance Program – ICP und Stellenbeschreibungen der Verantwortlichen Beauftragten
  • Anwendbarkeit des US-(Re-)Exportkontrollrechts in Österreich
  • US-Exportkontrolle: Wann unterliegen österreichische Produkte und Ausfuhren als Reexporte dem US-Recht?
  • US-Exportkontrolle: Überblick über US-Sanktionslisten (DPL Denied Persons List, Entity List, SDN-Liste)

Lehrmethoden und Unterrichtszeit

  • Präsentation
  • Teilnehmer bringen Fallbeispiele ein
  • Dozenten bringen Fallbeispiele ein
  • Arbeiten mit Gesetzestexten

Das Webinar umfasst 6,5 Unterrichtsstunden.

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an Verantwortliche Beauftragte (§§ 50f. AußWG) und vorgeschulte Personen aus dem Bereich Zoll- und Exportabwicklung.

Sonstige Hinweise

Sie können maßgeblich Einfluss auf den Webinarinhalt nehmen: Reichen Sie uns gerne bis drei Wochen vor dem Webinartermin an info@awa-austria.at Ihre Themenwünsche und Beispielfälle aus Ihrem Arbeitsalltag ein. Letztere werden selbstverständlich anonymisiert besprochen.

Vor, während und nach dem Webinar

Vor dem Webinar

Bitte lesen Sie die Systemanforderungen und lassen Sie diese von Ihrer IT prüfen. Bitte führen Sie einen Systemtest durch. Informationen hierzu finden Sie an dieser Stelle.

Melden Sie sich nach dem erfolgreichen Systemtest bitte über die AWA-Website zu Ihrem Webinar an. Kurz nach der Webinaranmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und anschließend eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Ein bis zwei Werktage vor dem Webinar erhalten Sie eine E-Mail mit einem Zugangslink zu Ihrem Webinar sowie zur AWA-Cloud. Aus der AWA-Cloud können Sie sich die Schulungsunterlagen zum Webinar schnell und unkompliziert im PDF-Format herunterladen.

Klicken Sie einige Minuten vor dem offiziellen Beginn des Webinars auf den Zugangslink. Sie gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald unser Dozent die Übertragung und somit das Webinar startet, nehmen Sie automatisch an dem Webinar teil.


Während des Webinars

Über eine Chatfunktion haben Sie die Möglichkeit, während des Webinars mit dem Dozenten zu kommunizieren. Bei bestimmten Webinaren ist auch die Kommunikation über das Mikrofon/Telefon mit dem Dozenten möglich.

Unser Dozent zeigt die Präsentation live. In der Regel können Sie auch den Dozenten per Livestream sehen.


Nach dem Webinar

Nach dem Webinar erhalten Sie Ihr Teilnahmezertifikat per E-Mail.

Außerdem erhalten Sie von uns einen Link zu einem Online-Fragebogen, in dem Sie Ihr Webinar bewerten können.

Auch nach dem Webinar sind wir für Sie da: Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns!

Themengebiete

  • Exportkontrolle

Bewertung

Teilnahmegebühr

Ab€ 690,00 zzgl. 20% MwSt.

darin enthalten:

  • Schulungsunterlagen
  • AWA Zertifikat als PDF-Datei

Webinarempfehlungen

Eine optimale Ergänzung bietet/n Ihnen diese/s Webinar/e: