LKW und Flugzeug

WebinarUpdateExportkontrolle Update 2021

Entwicklungen und Änderungen, über die Exporteure 2021 Bescheid wissen sollten

Kurz- und langfristige Vorteile erhalten Exporteure, wenn sie die bedeutenden politischen und wirtschaftlichen Themen um künftige Ausfuhren kennen und einordnen können. Das „Exportkontrolle Update“ bietet Ihnen die perfekte Gelegenheit, um sich zu Jahresbeginn auf Stand bringen zu lassen. Ein besonderes Merkmal der bekannten Veranstaltung ist das Top-Referententeam aus den Bereichen Wirtschaft, Politik und Bildung. Am 25. März 2021 trifft sich das „Who is Who“ der Exportkontroll-Szene – in diesem Jahr erstmals in digitaler Form! Gehören auch Sie dazu!

Partner und Sponsoren

Wir danken unseren Partnern und Sponsoren für ihre Unterstützung bei der Ausrichtung der Exportkontroll-Konferenz 2021.

Ihr Nutzen

Aus unserem traditionellen Jahres-Update nehmen Sie Denkanstöße, anregende Gespräche und geballtes Wissen zu aktuellen Exportkontrollthemen mit.

Webinarschwerpunkte

  • Update Allgemeingenehmigungen
  • Update Brexit und Exportkontrolle (beidseitig: EU-UK & UK-EU)
  • Verbandssanktionengesetz – Neuer Compliance-Maßstab für Unternehmen
  • Aktuelle Änderungen des AWG und der AWV (Investitionskontrolle)
  • Auswirkungen des chinesischen Exportkontrollrechts auf deutsche Unternehmen
  • Stand der Reform der Dual-Use-Verordnung
  • Vorträge und Diskussion mit Vertretern des BMWi zu folgenden Themen: Aktualisierte Grundsätze der Bundesregierung zum Export; Rüstungsexporte und Länderaspekte (Frankreich, Saudi-Arabien); EU-Sanktionen, Stand der Reform der Dual-Use-Verordnung

Sie können sich hier den vorläufigen Ablaufplan für das Webinar herunterladen.

Lehrmethode und Unterrichtszeit

  • Präsentation

Das Webinar umfasst 5,5 Unterrichtsstunden.

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an Exportabteilungsleitende, Exportkontrollbeauftragte und -verantwortliche sowie Ausfuhrbeauftragte und Zollbeauftragte mit Exportzuständigkeiten im Unternehmen.

Vor, während und nach dem Webinar

Vor dem Webinar

Bitte lesen Sie die Systemanforderungen und lassen Sie diese von Ihrer IT prüfen. Bitte führen Sie einen Systemtest durch. Informationen hierzu finden Sie an dieser Stelle.

Melden Sie sich nach dem erfolgreichen Systemtest bitte über die AWA-Website zu Ihrem Webinar an. Kurz nach der Webinaranmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und anschließend eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Ein bis zwei Werktage vor dem Webinar erhalten Sie eine E-Mail mit einem Zugangslink zu Ihrem Webinar sowie zur AWA-Cloud. Aus der AWA-Cloud können Sie sich die Schulungsunterlagen zum Webinar schnell und unkompliziert im PDF-Format herunterladen.

Klicken Sie einige Minuten vor dem offiziellen Beginn des Webinars auf den Zugangslink. Sie gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald unser Dozent die Übertragung und somit das Webinar startet, nehmen Sie automatisch an dem Webinar teil.


Während des Webinars

Über eine Chatfunktion haben Sie die Möglichkeit, während des Webinars mit dem Dozenten zu kommunizieren. Bei bestimmten Webinaren ist auch die Kommunikation über das Mikrofon/Telefon mit dem Dozenten möglich.

Unser Dozent zeigt die Präsentation live. In der Regel können Sie auch den Dozenten per Livestream sehen.

Die Pausenzeiten können Sie dem Ablaufplan entnehmen.


Nach dem Webinar

Nach dem Webinar erhalten Sie Ihr Teilnahmezertifikat per E-Mail.

Außerdem erhalten Sie von uns einen Link zu einem Online-Fragebogen, in dem Sie Ihr Webinar bewerten können.

Auch nach dem Webinar sind wir für Sie da: Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns!

Themengebiete

  • Exportkontrolle

Bewertung

Teilnahmegebühr

Ab€ 690,00 zzgl. gesetzlicher USt.

darin enthalten:

  • Schulungsunterlagen
  • AWA Zertifikat als PDF-Datei