Venezuela: EU verlängert Sanktionen um ein Jahr

Angesichts der anhaltenden Verschlechterung der Lage in Venezuela hat der Europäische Rat beschlossen, die derzeit geltenden gezielten restriktiven Maßnahmen bis zum 14. November 2019 zu verlängern.

Der Rat hat am 13. November 2017 gezielte restriktive Maßnahmen gegen Venezuela eingeführt. Dazu gehörten ein Waffenembargo und ein Verbot von Reisen sowie ein Einfrieren von Vermögenswerten gegen 18 Personen (7 seit dem 22. Januar und 11 seit dem 25. Juni 2018), die offizielle Positionen innehaben und für Menschenrechtsverletzungen sowie für die Untergrabung der Demokratie und des Rechtsstaats in Venezuela verantwortlich sind.

Quellenangaben

Europäischer Rat
Venezuela: EU renews sanctions for one year


Redaktionell bearbeitet durch

Matthias Merz, Geschäftsführer der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH, Münster

Seminartipps

Grundlagen und Update der EU-Embargos
Schwerpunkt Russland, Ukraine, Iran und weitere Staaten

Nächste Termine:

Refresher Exportkontrolle
Auffrischung Ihres Wissens zur Exportkontrolle basierend auf aktueller Gesetzeslage

Nächster Termin: