Seminar aus Teilnehmerperspektive

Teilnahmebedingungen der AWA

Teilnahmebedingungen Seminare/Webinare

ANMELDUNG

Bitte melden Sie sich frühzeitig zu Ihrem Seminar an. Die Anmeldebestätigungen verschicken wir an unsere Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer in der Reihenfolge, in der die Anmeldungen bei uns eingegangen sind.

RECHNUNG

Die Rechnung wird Ihnen in der Regel ca. zwei Wochen vor Seminarbeginn zugesendet. Die Teilnahmegebühr umfasst die in der Ausschreibung bezeichneten Leistungen.

STORNIERUNG

Bei einer Stornierung bis zwei Wochen vor Seminarbeginn erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von 100 Euro. Diese Gebühr gilt für alle Seminare der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH sowie auch für Seminare, die unter der zugehörigen Marke AWA AUSTRIA durchgeführt werden. Die Bearbeitungsgebühr bei einer Stornierung im genannten Zeitraum für Seminare der Marke AWA SUISSE beträgt 100,- CHF. 

Stornieren Sie Ihr gebuchtes Seminar bis zu einer Woche vor Seminarbeginn, behält sich die AWA vor, die halbe Teilnahmegebühr zu erheben. Das gilt ebenfalls für die Seminare der Marken AWA AUSTRIA und AWA SUISSE.

Ab sieben Tage vor Seminarbeginn ist die gesamte Gebühr zu entrichten. Ersatzteilnehmerinnen und Ersatzteilnehmer können ohne Mehrkosten gestellt werden.

STORNIERUNG UNSERERSEITS

Für den Fall, dass wir das Seminar aus wichtigem Grund absagen müssen (z. B. Erkrankung des Dozenten/der Dozentin), erstatten wir die gesamte Gebühr zurück. Andere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

STORNIERUNG WEGEN CORONAVIRUS

Ihre Buchung bleibt zu den normalen Stornobedingungen bestehen, es sei denn, Ihr AWA-Seminar ist vom Veranstaltungsverbot im entsprechenden Bundesland betroffen. Dann sind Sie dazu berechtigt, die Veranstaltung kostenfrei zu stornieren. Bitte setzen Sie sich in solchen Fällen mit dem Team der AWA in Verbindung und übermitteln Sie uns einen behördlichen Nachweis.

Lediglich bestehende persönliche Bedenken Ihrerseits begründen kein kostenfreies Stornierungsrecht.

Bitte haben Sie vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklungen des Coronavirus Verständnis dafür, dass uns gegebenenfalls gesetzliche oder behördliche Vorgaben dazu verpflichten können, Ihre gebuchte Präsenzveranstaltung kurzfristig absagen zu müssen. In diesem Fall ist die AWA dazu berechtigt, eine alternative Veranstaltungsform anzubieten, z. B. in Form eines Onlineformates. Unter Umständen kann auch das Veranstaltungsdatum von der Änderung betroffen sein. Sollte es uns aus einem wichtigen Grund nicht möglich sein, eine alternative Leistung anzubieten, sind sowohl die AWA als auch Sie dazu berechtigt, die Veranstaltung kostenfrei zu stornieren. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

Hinweis zur Stornierung unserer Inhouse Trainings
Angesichts der dynamischen Lage haben Sie bitte auch im Hinblick auf unsere Inhouse Trainings Verständnis dafür, dass wir eventuell gesetzliche oder behördliche Vorgaben befolgen müssen und Ihr gebuchtes Inhouse Training kurzfristig abgesagt werden könnte. In diesem Fall ist die AWA dazu berechtigt, eine alternative Trainingsform anzubieten, z. B. in Form eines Onlineformates (Webinar). Unter Umständen kann auch das Trainingsdatum von der Änderung betroffen sein. Die Änderung des Formates oder des Trainingsdatums aus Gründen der Einhaltung der Coronaschutzmaßnahmen berechtigen nicht zu Leistungskürzungen oder Stornierungen. Weitere Ansprüche können nicht geltend gemacht werden.

GERICHTSSTAND

Gerichtsstand bei Seminaren der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH: Münster in Westfalen/Deutschland. 

DATENSCHUTZhinweise webinare

Im Folgenden geben wir Ihnen Datenschutzhinweise zu unseren Webinaren.

Umfang der Verarbeitung

Bei der Anmeldung zu unseren Seminaren/Webinaren erheben wir folgende Daten:

  • Nachname, Vorname,
  • Unternehmenszugehörigkeit,
  • Adresse/Rechnungsadresse,
  • Telefonnummer,
  • E-Mail-Adresse,
  • eventuell Lebensmittelunverträglichkeit

Für die Teilnahme an einem Webinar erhalten Sie von uns eine E-Mail, an die wir unter anderem den Einladungslink zum Webinar versenden. Ihre E-Mail-Adresse haben wir im Rahmen der Anmeldung zu einem Webinar erhoben. Für die Teilnahme an einem Webinar ist die Angabe Ihres Namens und Ihrer E-Mail-Adresse erforderlich. Ihre Angaben werden in Berichten über erfolgte Webinare gespeichert. Die Berichte sind von uns im Administrationsbereich des Webinar-Anbieters einsehbar.

Zweck der Verarbeitung

Ihre angegebenen Teilnahmeinformationen werden zum Zweck Ihrer Teilnahme am Webinar verwendet. Außerdem benötigen wir die Informationen, um zu überprüfen, ob Sie am Webinar teilgenommen haben. Dies ist für die Rechnungsstellung erforderlich. Angegebene E-Mail-Adressen werden nicht weiterverarbeitet. Übertragene Video- und Audiodaten werden zum Zweck der Durchführung des Webinars und zu dessen Aufzeichnung verarbeitet (siehe hierzu „Einwilligung zur Aufzeichnung Webinare/Hybrid-Konferenzen unter Teilnahmebedingungen Seminare/Webinare“).

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO, Durchführung eines bestehenden Vertrags. Webinare, die über den Anbieter  „GoToWebinar – GoToMeeting“ (LogMeIn) abgewickelt werden, werden standardmäßig aufgezeichnet. Im Falle von technischen Problemen, kann die Aufzeichnung im Nachgang an einen Teilnehmer verschickt werden.  

Durchführung der Webinare

Die Abwicklung der Webinare findet über die Webinar-Softwareanbieter „GoToWebinar – GoToMeeting“ (LogMeIn) sowie über „Microsoft Teams“ statt.

Nehmen Teilnehmer über „GoToWebinar – GoToMeeting“ (LogMeIn) an einem Webinar teil, sind die Mikrofone grundsätzlich stumm geschaltet. Auch findet keine Kameraübertragung seitens der Teilnehmer statt.

„GoToWebinar – GoToMeeting“

Für die Webinare wird die Software „GoToMeeting/GoToWebinar“ von LogMeIn genutzt. Im Rahmen dieser Nutzung erbringt die LogMeIn Ireland Limited, The Reflector 10 Hanover Quay, Dublin 2, D02R573, Irland (im Folgenden „LogMeIn“) Dienstleistungen zur Durchführung von Video- und Telefonkonferenzen und Webinaren (im Folgenden „Online-Meetings“).
LogMeIn kann Ihre Daten auch in Drittstaaten verarbeiten. Soweit die Verarbeitung in den USA erfolgt, dient die Zertifizierung des Anbieters unter dem EU-US-Privacy Shield als Garantie für die Einhaltung des europäischen Datenschutzrechts. Das Zertifikat kann unter https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000013fAAA abgerufen werden. Der Übermittlung in andere Drittstaaten liegen EU-Standardvertragsklauseln zu Grunde. Nähere Informationen entnehmen Sie der Seite des Anbieters unter https://www.logmeininc.com/legal/privacy/international#data-transfers.

Microsoft Teams

Für die Webinare wird auch die Software „Teams“ von Microsoft genutzt.

(1) Microsoft Teams ist Teil von Microsoft Office 365. Microsoft Teams ist ein Kollaborationstool, welches auch eine Videokonferenzfunktion beinhaltet. Microsoft Office ist eine Software der Firma Microsoft Corporation, One Microsoft Way Redmond, WA 98052-6399 USA.

(2) Microsoft Teams ist Teil der Cloud-Anwendung Office 365, für welches ein Nutzerkonto erstellt werden muss. Gleichfalls behält sich Microsoft vor , Kundendaten zu eigenen Geschäftszwecken zu verarbeiten. Dies stellt für die Nutzer von Microsoft Teams ein Datenschutz-Risiko dar. Wir haben mit dem Anbieter Microsoft Datenschutzvereinbarungen und EU-Standardverträge abgeschlossen, um ein Mindestmaß an Datenschutz zu garantieren. Beachten Sie bitte, dass wir auf die Datenverarbeitungen von Microsoft keinen Einfluss haben. In dem Umfang, in dem Microsoft Teams personenbezogene Daten in Verbindung mit den legitimen Geschäftsvorgängen von Microsoft verarbeitet, ist Microsoft unabhängiger Datenverantwortlicher für diese Nutzung und als solcher verantwortlich für die Einhaltung aller geltenden Gesetze und Verpflichtungen eines Datenverantwortlichen.
(3) Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch Microsoft Teams erhalten Sie in den Datenschutzerklärung von Microsoft unter privacy.microsoft.com/de-de/privacystatement und Microsoft Teams unter docs.microsoft.com/de-de/microsoftteams/teams-privacy. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten. Microsoft verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten auch in den USA. EU-Standardverträge mit Microsoft zu Office 365 und Teams sind abgeschlossen, um ein angemessenes Datenschutzniveau zu garantieren. Die EU-Standardvertragsklauseln können Sie unter https://eurlex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:039:0005:0018:DE:PDF abrufen.

einwilligung zur aufzeichnung webinare/hybrid-konferenzen

Zum Teil werden unsere Webinare aufgezeichnet bzw. gestreamt, um die Teilnahme in Nichtpräsenz zu ermöglichen. Bei der Übertragung oder Aufzeichnung eines Webinars kann es vorkommen, dass auch die Zuhörer mit Stimme gestreamt bzw. aufgenommen werden. Dies ist zum Beispiel bei Wortmeldungen in Diskussionen der Fall. Mit der Anmeldung zu einem Webinar willigen Sie gleichzeitig ein, dass Sie mit der Aufzeichnung einverstanden sind. Ihre Einwilligung ist Voraussetzung für die Teilnahme an dem Webinar. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, sehen Sie bitte von Wortmeldungen im Webinar ab oder stornieren Sie Ihre Buchung.

Die Einwilligung zur Aufzeichnung gilt insbesondere auch für Hybrid-Konferenzen, bei denen das kontinuierliche Streaming der Veranstaltung sowie die Aufzeichnung fester Bestandteil des Formates sind.

STREITBEILEGUNG / ONLINE-STREITBEILEGUNG

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

(Stand: 21.01.2021)

Nadia Deipenbrock

Organisation Teilnehmermanagement

T +49.251.832 75 60
nadia.deipenbrock@awa-seminare.de