Für Servicequalität ausgezeichnet
AWA erhält Q-Siegel

(Münster/Warstein) Der Staatssekretär im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk Dr. Günther Horzetzky und der Vorsitz­ende des Vorstandes Tourismus NRW e.V. Olaf Offers übergaben am 1. Oktober 2014 das „Q-Siegel“ an die AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH auf dem 4. Qualitätstag NRW in Warstein. Das Siegel zeichnet Betriebe und Unternehmen aus, die ein System in ihrem Haus einführen, um ihre Servicequalität zu verbessern und zu steigern. Insge­samt gibt es drei Stufen, die Unternehmen erfolgreich durchlaufen können.

Koordinator der Initiative ist Tourismus NRW e.V., der touristische Dachverband für Nordrhein-Westfalen. „Wer regelmäßig Seminare bei uns besucht, weiß, wie viel Wert wir auf perfekten Service legen. Obwohl wir bereits ein sehr hohes Niveau erreicht haben, arbeiten wir stetig daran uns zu verbessern. Das Q-Siegel macht unsere starke Kundenorientierung nun auch offiziell“, freut sich Greta Steltemeier, Qualitäts-Coach der Initiative bei der AWA und ihrem Partner der KonVent Kongress- und Veranstaltungsmanagement GmbH. Als Qualitäts-Coach ist Steltemeier dafür verantwortlich, dass die Qualitätsstandards in den Unternehmen eingehalten und regelmäßig überprüft werden. „Durch die Zertifizierung haben wir unseren Betrieb konsequent aus der Kundenperspektive betrachtet und konnten dadurch eine Vielzahl an Ver­be­sserungs­möglichkeiten erarbeiten. Wir werden unseren Kunden daher zukünftig einen deutlich verbesserten Service bieten können“, sagt Matthias Merz, Geschäftsführer der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH. Die AWA schult Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter inter­na­tio­nal tätiger Unternehmen im Bereich des Außenhandels. Zu den Themen, die in freien Seminaren, Inhouse Trainings, Fernlehrgängen und Webinaren behandelt werden,

gehören Zollabwicklung, Exportkontrolle oder Umsatzsteuer im grenzüberschreitenden Warenverkehr sowie Compliance und Organisation. Das Unternehmen kooperiert unter anderem mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, aus der sie vor 18 Jahren hervorgegangen ist. Weitere In­formationen finden Sie unter: Pressemitteilung vom 2. Oktober 2014