AWA Zollfachkraft // AWA Customs Specialist

Zertifizierte Zollkompetenz


In der Außenwirtschaft und insbesondere im Zoll und der Exportkontrolle gewinnt der verlässliche Nachweis von individuellen Fachkompetenzen aus der Sicht von Arbeitnehmern und Arbeitgebern sowie Behörden immer mehr an Bedeutung.

Mit der Weiterbildung AWA Zollfachkraft // AWA Customs Specialist wendet sich die AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE explizit an Zollsach­bear­beiterinnen und -bearbeiter in Unternehmen, die Fachkenntnisse im Zollbereich und in der Außenwirtschaft erwerben, vertiefen und belegen möchten. Die Weiterbildung AWA Zollfachkraft // AWA Customs Specialist schließt mit einem institutsinternen Abschluss ab.

Durch kontinuierliche Weiterbildung können Sie der Zollverwaltung gegenüber einen Nachweis Ihrer Zollkompetenz erbringen. Laut Unionszollkodex muss die praktische oder berufliche Befähigung, die in unmittelbarem Zusammenhang mit der ausgeübten Tätigkeit steht, nachgewiesen werden. Zum derzeitigen Stand wurde keine Qualitätsnorm von einer europäischen Normungsorganisation für den Zollbereich festgelegt. Das heißt es gibt dazu keine verbindlichen Vorgaben der Europäischen Union und der Zollverwaltung.

Derzeit beschränkt sich in Deutschland die Prüfung des Kriteriums auf den Nachweis der dreijährigen praktischen Erfahrung im Zollbereich.

Der Nachweis der beruflichen Befähigung findet derzeit in Deutschland keine Anwendung, da gegenwärtig weder eine Bildungseinrichtung noch ein Berufs- und Wirtschafts­verband anerkannt bzw. akkreditiert wurde. Die Zollverwaltung verweist in diesem Zusammenhang auf die aktualisierten Leit­linien zum AEO. Darin heißt es, dass sich private Bildungseinrichtungen auch am Zoll-Kompetenzrahmen der Europäischen Union für den privaten Sek­tor orientieren können. Dieses Instrument beruht auf Kernwerten, die nachgewiesen werden sollten, wenn ein Unternehmen mit Zollverwaltungen in der EU zu tun hat.

Für die Entwicklung des AWA Abschlusses AWA Zollfachkraft // AWA Customs Specialist wurde der Zoll-Kompetenzrahmen der Europäischen Union zugrunde gelegt.

Ziel der Weiterbildung

Indem Sie die Weiterbildung AWA Zollfachkraft // AWA Customs Specialist absolvieren, erwerben und vertiefen Sie Fachkenntnisse im Zollbereich und in der Außenwirtschaft. Außerdem belegen Sie Ihr erworbenes Spezialwissen gegenüber Ihrem Arbeitgeber und Behörden.

Wie erlange ich den Abschluss?

Um das institutsinterne Zertifikat AWA Zollfachkraft // AWA Customs Specialist zu erhalten, müssen Sie mindestens 15 absolvierte Seminartage bei der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE nachweisen können. Fernlehrgänge werden dabei mit 0,7 Seminartagen pro Lehrbrief und Webinare mit 0,1 Seminartagen berücksichtigt. Eintägige Inhouse Trainings der AWA werden mit einem Seminartag, halbtägige Trainings mit 0,5 Seminartagen berück­sichtigt.

Es bleibt Ihnen überlassen, welche Angebote Sie aus dem AWA Programm zur Erlangung des Abschlusses absolvieren und einreichen möchten. Dadurch können Sie Ihren persönlichen Kenntnisstand und Ihr individuelles Wissensbedürfnis bei der Auswahl berücksichtigen. Ausnahmen bilden Sonderveranstaltungen, wie zum Beispiel Konferenzen, Insider Forum, International VAT Summit, Diskussionsforen etc. Sie finden keine Berücksichtigung beim Abschluss.

Für Interessenten, die neu im Zollbereich sind, empfehlen wir den Besuch der Seminare Start up Zoll und Basis Zoll sowie weiterer Angebote nach eigenem Bedarf. Alle aktuellen AWA Angebote vermitteln Wissen auf Basis des Unionszollkodex.

Werden in der Vergangenheit absolvierte AWA Seminare anerkannt?

Wenn Sie in den vergangenen Jahren an AWA-Schulungen teilgennommen haben, erkennen wir diese im Hinblick auf den institutsinternen Abschluss AWA Zollfachkraft // AWA Customs Specialist an.

Wichtig ist jedoch, dass die besuchten Schulungen auch das Recht des Unionszollkodex (UZK) abbilden.

Dies ist der Fall, wenn Sie aktuelle Kenntnisse zum UZK in einem Gesamtumfang von drei Schulungstagen durch die Teilnahme an folgenden AWA Seminaren nachweisen können.

Entweder

Unionszollkodex – UZK-Kompakt (1 Tag) und
Intensiv-Workshop – Der Unionszollkodex (UZK) (2 Tage)

oder

Refresher Zoll (3 Tage)

Warum gerade diese Seminare? Wenn Sie im Zollbereich tätig sind, ist aktuelles Wissen zum UZK zwingend erforderlich! Indem Sie nachweislich die Seminare zum Unionszollkodex der AWA besuchen oder besucht haben, belegen Sie Ihr Wissen über die derzeitige Rechtslage.

Sie erfüllen die Voraussetzungen und erreichen 15 Seminartage? Bitte reichen Sie Kopien Ihrer AWA Zertifikate über die dafür von uns eingerichtete Plattform ein:

www.awa-seminare.com/zollfachkraft-zertifikate

Wir prüfen, ob Sie die Voraussetzung für den Abschluss AWA Zollfachkraft // AWA Customs Specialist erfüllen. Ihr Zertifikat zur AWA Zollfachkraft senden wir Ihnen zu. Kosten entstehen Ihnen dadurch nicht.

Zielgruppe

Die AWA Weiterbildung spricht explizit Zollsachbearbeiterinnen und -bearbeiter in Unternehmen an, die Fachkenntnisse im Zollbereich erwerben, vertiefen und gegenüber Arbeitnehmern und Behörden nachweisen möchten.

Abschluss

Die Weiterbildung „AWA Zollfachkraft/AWA Customs Specialist“ schließt mit einem institutsinternen Abschluss ab. Für die Entwicklung des AWA Abschlusses „AWA Zollfachkraft // AWA Customs Specialist“ wurde der Zoll-Kompetenzrahmen der Europäischen Union zugrunde gelegt.


Fragen und Antworten

Antworten auf die wichtigsten Fragen zur AWA Zollfachkraft finden Sie in unseren:

FAQs