LKW und Flugzeug

WebinarSpezialHandels- und Kooperationsabkommen zwischen EU und VK

Die neuen Ursprungsregeln im Handel mit dem Vereinigten Königreich

In diesem Zusatztermin behandelt das Dozententeam mehr Beispiele zum Ursprungsrecht. Außerdem werden erste Praxiserfahrungen hinsichtlich des Handelsabkommens im Webinar besprochen.

Pünktlich zum Weihnachtsfest 2020 teilte die Europäische Kommission (EU-KOM) in einer Pressemitteilung mit, dass nach intensiven Verhandlungen mit dem Vereinigten Königreich (VK) eine Einigung über die Modalitäten der künftigen Zusammenarbeit mit der Europäischen Union (EU) erzielt wurde.

Das neue Handels- und Kooperationsabkommen besteht aus drei Hauptpfeilern:

1. Das Freihandelsabkommen als neue Wirtschafts- und Sozialpartnerschaft mit dem VK
2. Eine neue Partnerschaft für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger
3. Horizontale Vereinbarung über Governance

Der Güterhandel zwischen der EU und dem VK unterliegt seit dem 1. Januar 2021 als Drittlandshandel den regulären Zollregeln, damit sind Zollverfahren und grundsätzlich auch Zollabgaben verbunden. Allerdings sieht das neue Abkommen Zollpräferenzregeln auf Ursprungsbasis vor.

Ihr Nutzen

In diesem Webinar bringen wir Ihnen die Inhalte der Präferenzregeln näher. Nur bei Erfüllen der Ursprungsregeln sieht das Abkommen den zollfreien Zugang zur jeweiligen Vertragspartei vor. Die Ursprungsregeln ergeben sich maßgeblich aus einer produktspezifischen Verarbeitungsliste. Für bestimmte Produkte sind tolerantere Ursprungsregeln für einen bestimmten Zeitraum oder im Rahmen von Kontingenten vorgesehen.
Neben den materiellen Ursprungsregeln sind die formellen Aspekte zu beachten. Welche Präferenznachweise sind auszustellen, um von der Begünstigung zu profitieren? Sind Vereinfachungen bei der Zollverwaltung zu beantragen, um möglichst rasch die Vorteile nutzen zu können? Im Webinar erfahren Sie die Antworten!

Webinarschwerpunkte

  • Ausgangssituation und Anwendung des Abkommens
  • Begriffsbestimmungen und Definitionen
  • Ursprungsregeln – Vollständige Gewinnung und ausreichende Bearbeitung – Regeln der Verarbeitungsliste
  • Kumulierung
  • Toleranzen, Minimalbehandlung, Neutrale Elemente
  • Maßgebende Einheit, Verpackungen, Zubehör/Ersatzteile/Werkzeuge, Warenzusammenstellungen
  • Präferenznachweise, Erklärung zum Ursprung, Ursprungsbehauptung
  • Vereinfachungen
  • Territoriale Auflagen
  • Buchmäßige Trennung, Draw-Back-Verbot

Lehrmethode und Unterrichtszeit

  • Dozenten-Vortrag im Webinar

Das Webinar umfasst 3 Unterrichtsstunden (plus 1/2 Stunde Pause).

Zielgruppe

Das Webinar richtet sich an Verantwortliche in Zoll-/ Export-/Versand-/ Verkaufs- und Einkaufsabteilungen von Unternehmen, die 2021 mit dem Vereinigten Königreich grenzüberschreitenden Warenhandel betreiben.

Ihre Live-Dozenten

Manuel Sieben, Steuerberater // Master of Customs Administration (MCA) // Diplom-Finanzwirt (FH) // AWB Steuerberatungsgesellschaft mbH // Münster

Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang, Direktor des Institute of Customs and International Trade Law // Münster

Vor, während und nach dem Webinar

Vor dem Webinar

Bitte lesen Sie die Systemanforderungen und lassen Sie diese von Ihrer IT prüfen. Bitte führen Sie einen Systemtest durch. Informationen hierzu finden Sie an dieser Stelle.

Melden Sie sich nach dem erfolgreichen Systemtest bitte über die AWA-Website zu Ihrem Webinar an. Kurz nach der Webinaranmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und anschließend eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Ein bis zwei Werktage vor dem Webinar erhalten Sie eine E-Mail mit einem Zugangslink zu Ihrem Webinar sowie zur AWA-Cloud. Aus der AWA-Cloud können Sie sich die Schulungsunterlagen zum Webinar schnell und unkompliziert im PDF-Format herunterladen.

Klicken Sie einige Minuten vor dem offiziellen Beginn des Webinars auf den Zugangslink. Sie gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald unser Dozent die Übertragung und somit das Webinar startet, nehmen Sie automatisch an dem Webinar teil.


Während des Webinars

Über eine Chatfunktion haben Sie die Möglichkeit, während des Webinars mit dem Dozenten zu kommunizieren. Bei bestimmten Webinaren ist auch die Kommunikation über das Mikrofon/Telefon mit dem Dozenten möglich.

Unser Dozent zeigt die Präsentation live. In der Regel können Sie auch den Dozenten per Livestream sehen.


Nach dem Webinar

Nach dem Webinar erhalten Sie Ihr Teilnahmezertifikat per E-Mail.

Außerdem erhalten Sie von uns einen Link zu einem Online-Fragebogen, in dem Sie Ihr Webinar bewerten können.

Auch nach dem Webinar sind wir für Sie da: Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns!

Themengebiete

  • Warenursprung & Präferenzen
  • Zoll
  • Brexit Vorkenntnisse

Bewertung

Teilnahmegebühr

Ab€ 349,00 zzgl. gesetzlicher USt.

darin enthalten:

  • Schulungsunterlagen
  • AWA Zertifikat als PDF-Datei

Termine für dieses Webinar

MS Teams