LKW und Flugzeug

Spezial Webinar Das neue Verwahrungslager nach dem UZK

Antragsverfahren – Voraussetzungen – Bewilligungserteilung

Spätestens zum 30.04.2019 müssen viele Wirtschaftsbeteiligte Bewilligungsinhaber eines neu zu bewilligenden Verwahrungslagers sein. Vor allem sind die Entladegesellschaften an See- und Flughäfen sowie die zugelassenen Empfänger im Versandverfahren betroffen.
 
Unter Beachtung der Vorbereitungszeiten im Unternehmen und der Bearbeitungszeiten der Hauptzollämter müssen die Anträge spätestens Mitte 2018 vorbereitet werden.

Die neuen Bewilligungen verlangen u. a. die Festlegung der Verwahrorte und Aufzeichnungen. Zudem ist eine Sicherheit zu leisten. Dazu sollte möglichst eine reduzierte Gesamtsicherheit beantragt werden. Im Einzelfall bietet sich zusätzlich ein Zolllager an. Das betrifft vor allem die Beförderung, den Inhaberwechsel und Behandlungen.
 

Ziel des Webinars

Im Webinar erfahren Sie, wie Sie das neue Verwahrungslager gemäß Unionszollkodex fristgerecht und korrekt beantragen.

Webinarschwerpunkte

  • Verwahrungslager bei Wareneingang an der EU-Außengrenze und im Anschluss an Versandverfahren
  • Bewilligungsvoraussetzungen für das neue Verwahrungslager
  • Zugang –Abwicklung – Beendigung eines Verwahrungslagers
  • Unionswaren im neuen Verwahrungslager
  • Das neue Verwahrungslager versus Zolllager

Zielgruppe

Das Webinar wendet sich an Leiter und Sachbearbeiter in Zollabteilungen von Unternehmen sowie an Zollberater. Außerdem sind Leiter und Sachbearbeiter bei Entladegesellschaften an See- und Flughäfen sowie zugelassene Wirtschaftsbeteiligte angesprochen.

Ihr Experte

Professor Dr. Peter Witte, StB

Prof. Witte war lange Jahre Hochschullehrer am Fachbereich Finanzen der Hochschule des Bundes. Nunmehr ist er als Steuerberater Geschäftsführer der AWB-Steuerberatungsgesellschaft mbH und berät die Wirtschaft. Witte ist Herausgeber des Standardkommentars zum Zollrecht und Verfasser vielfältiger Publikationen, vor allen zum Zollschuldrecht. Er ist seit Jahren als Referent zum Zollrecht sowie zu ausgewählten Themen der Organisation von Zollangelegenheiten und des Managements in Zollangelegenheiten tätig.

Ablauf und Organisatorisches

Nach der Anmeldung zum Webinar erhalten Sie von uns eine Buchungsbestätigung. Eine Woche vor Beginn des Webinars schicken wir Ihnen per E-Mail eine persönliche Einladung mit einem Zugangslink. Durch das Klicken auf diesen Link, einige Minuten vor Beginn des Webinars, wählen Sie sich ein und gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald die Übertragung von unserem Organisator gestartet wird, nehmen Sie automatisch daran teil. Während des Webinars können Fragen gestellt werden, die der Referent unmittelbar in seinem Vortrag und / oder in einer anschließenden Diskussionsrunde berücksichtigt.

Wichtige Hinweise

Bitte klären Sie vor der Anmeldung mit Ihrer Systemadministration ab, ob die Nutzung der Software GoToWebinar zugelassen ist. Um sicher zu gehen, dass eine Einwahl in das Webinar systembedingt möglich ist, können Sie den "Verbindungstest" des Softwareanbieters nutzen. Bitte klicken Sie dazu auf den nachfolgendem Link und folgen anschließend den Anweisungen:

Verbindungstest

Die empfohlenen Systemvoraussetzungen für die Teilnahme am Webinar finden Sie hier:

Systemvoraussetzung für die Nutzung von GoToWebinar

Unterlagen zur Vorbereitung

Zur Vorbereitung erhalten Sie ca. 2 - 3 Tage vor dem Webinar, zusammen mit der Zusendung des Zugangslinks, einen Link zum Download der Präsentation als PDF-Datei.

Themengebiete

  • Zoll

Bewertung

4.20
(57 Bewertungen)

Teilnahmegebühr

Ab€ 129,00 zzgl. 19% MwSt.

darin enthalten:

  • Präsentationsunterlagen als PDF-Datei
  • AWA Zertifikat als PDF-Datei