LKW und Flugzeug

Start UpWebinarBrexit und Exportkontrolle

Auswirkungen des Brexits ab dem 01.01.2021 auf die europäische Exportkontrolle

Das Vereinigte Königreich hat die EU zwar bereits Ende Januar verlassen, gehört aber bis Jahresende noch zum EU-Binnenmarkt und damit zur Zollunion. Während der Übergangsfrist bis Ende 2020 ändert sich wenig – doch dann wird es ernst. Das gilt auch für die Exportkontrolle. Verbringungen gelten zukünftig als Ausfuhren. Dies hat erhebliche Folgen auf die erforderlichen Genehmigungen im Handel mit gelisteten Gütern zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU. Auch werden solche Regelungen, die bislang nur für Ausfuhren aus der EU gelten, nach dem UK-Austritt ebenfalls für Lieferungen in das Vereinigte Königreich angewendet. Darüber hinaus wirkt sich der Brexit unmittelbar auf Geschäfte und Transfers zwischen verbundenen Unternehmen aus, so z.B. im Umfeld des Technologietransfers.

Ziel des Webinars

Nach dem Webinar wissen Sie, welche exportkontrollrechtlichen Anforderungen ab dem 01.01.2021 auf Sie zukommen. Mit Ihrem Wissen können Sie entsprechend handeln und Ihre exportkontrollrechtlichen Prozesse ideal auf die Zeit nach dem UK-Austritt ausrichten.

Webinarschwerpunkte

  • Bedeutung des Brexit für die Exportkontrolle
  • Auswirkungen auf den Umgang mit Dual-use-Gütern
  • Auswirkungen auf den Umgang mit Rüstungsgütern
  • Technologietransfer und Genehmigungspflichten – auch im Konzern
  • Nutzung von Verfahrenserleichterungen und Allgemeingenehmigungen
  • Umsetzung in der unternehmensinternen Organisation

Sie können sich hier den vorläufigen Ablaufplan für das Webinar herunterladen.

Lehrmethoden und Unterrichtszeit

  • Dozenten-Vortrag im Webinar
  • Arbeiten mit Fallbeispielen der Teilnehmenden

Das Webinar umfasst 2,5 Unterrichtsstunden.

Zielgruppe

Das Webinar richtet sich an Interessierte, die Waren aus der EU in das Vereinigte Königreich exportieren oder aus der EU heraus Exporte aus UK steuern und Vorschriften zur Exportkontrolle und Compliance kennen und beherrschen müssen.

Ihre Live-Dozenten

Jonathan Eßer, Diplom-Finanzwirt (FH), Master of Customs Administration (MCA) // AWB Rechtsanwaltsgesellschaft mbH // Münster

Matthias Merz, Geschäftsführender Gesellschafter der AWB Steuerberatungsgesellschaft mbH // Geschäftsführer der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH // Münster

Sonstige Hinweise

Sie können konkrete Fallbeispiele aus Ihrem Unternehmen in das Webinar einbringen. Um Ihrem Dozententeam eine optimale Vorbereitung zu ermöglichen, senden Sie diese bitte bis zwei Wochen vor Webinarbeginn an: info@awa-seminare.de

Vor, während und nach dem Webinar

Vor dem Webinar

Bitte lesen Sie die Systemanforderungen und lassen Sie diese von Ihrer IT prüfen.

Bitte führen Sie einen Systemtest durch.

Melden Sie sich nach dem erfolgreichen Systemtest bitte über die AWA-Website zu Ihrem Webinar an. Kurz nach der Webinaranmeldung erhalten Sie eine Eingangsbestätigung und anschließend eine Anmeldebestätigung per E-Mail.

Ein bis zwei Werktage vor dem Webinar erhalten Sie eine E-Mail mit einem Zugangslink zu Ihrem Webinar sowie zur AWA-Cloud. Aus der AWA-Cloud können Sie sich die Schulungsunterlagen zum Webinar schnell und unkompliziert im PDF-Format herunterladen.

Eine Stunde vor Beginn des Webinars erhalten Sie eine automatische Erinnerungsmail, die ebenfalls den Zugangslink zum Webinar und zur AWA-Cloud enthält.

Die Absenderadresse dieser E-Mails lautet customercare@gotowebinar.com.

Klicken Sie einige Minuten vor dem offiziellen Beginn des Webinars auf den Zugangslink. Sie gelangen in einen virtuellen Warteraum. Sobald unser Dozent die Übertragung und somit das Webinar startet, nehmen Sie automatisch an dem Webinar teil.


Während des Webinars

Über eine Chatfunktion haben Sie die Möglichkeit, während des Webinars mit dem Dozenten zu kommunizieren. Bei bestimmten Webinaren ist auch die Kommunikation über das Mikrofon/Telefon mit dem Dozenten möglich.

Unser Dozent zeigt die Präsentation live. In der Regel können Sie auch den Dozenten per Livestream sehen.

Die Pausenzeiten können Sie dem Ablaufplan entnehmen.


Nach dem Webinar

Nach dem Webinar erhalten Sie Ihr Teilnahmezertifikat per E-Mail.

Außerdem erhalten Sie von uns einen Link zu einem Online-Fragebogen, in dem Sie Ihr Webinar bewerten können.

Auch nach dem Webinar sind wir für Sie da: Sollten Sie noch Fragen haben, melden Sie sich gerne bei uns!

Themengebiete

  • Exportkontrolle
  • Internationales Business
  • Brexit
  • Brexit keine Vorkenntnisse

Bewertung

Teilnahmegebühr

Ab€ 349,00zzgl. gesetzlicher USt.

darin enthalten:

  • Schulungsunterlagen
  • AWA Zertifikat als PDF-Datei

Webinarempfehlungen

Eine optimale Ergänzung bietet/n Ihnen diese/s Webinar/e:

Termine für dieses Webinar