Richterhammer vor US-Flagge

US-Exportkontrolle beherrschen
Seminare zum US-Ausfuhrrecht

Die USA wenden ihr Exportkontrollrecht weltweit an. Grundsätzlich ist jedes Unternehmen von der US-Exportkontrollrecht betroffen, wenn es Waren oder Technologien amerikanischer Herkunft reexportiert. Rechtsgrundlage der amerikanischen Exportkontrollen sind die Export Administration Regulations (EAR). Unternehmen, die die amerikanischen Ausfuhrbestimmungen nicht beachten, spüren die Folgen. Hohe Bußgelder, ein Eintrag auf einer US-Sanktionsliste oder gar der Ausschluss vom Handel mit amerikanischen Produkten sind mögliche Konsequenzen. Clevere Unternehmen lassen es erst gar nicht so weit kommen. Geschultes Personal und geeignete Compliance-Maßnahmen bieten einen sicheren Schutzschild.

Setzen Sie auf die AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE – Ihren Seminaranbieter zum Zoll- und Außenwirtschaftsrecht. Zur europäischen und amerikanischen Exportkontrolle bieten wir Ihnen eine Vielzahl an Seminar- und Webinarthemen an. Das US-Exportkontrollrecht bildet einen Schwerpunkt.

Unsere Webinare und Seminare zur US-Exportkontrolle geben Ihnen nicht nur einen generellen Überblick über die US-(Re-)Exportbestimmungen. Auch stellen Ihnen unsere Dozenten die relevanten Behörden wie das Bureau of Industry and Security (BIS), das Office of Foreign Assets Control (OFAC) sowie das Directorate of Defense Trade Controls (DDTC) vor. Wir statten Sie mit dem nötigen Wissen für Ihren sicheren Export in die USA aus. Dazu gehört z. B. die De-minimis-Kalkulation beim Einbau von US-Komponenten in deutsche Produkte. Übungen zur Feststellung der Genehmigungspflicht nach dem US-Ausfuhrrecht für gelistete und nicht-gelistete Wirtschaftsgüter sind weitere Bestandteile unserer Seminare zu den US-(Re-)Exportbestimmungen. Zum US-Rüstungsgüterrecht, den International Traffic in Arms Regulations, können Sie sich ebenfalls ausführlich bei der AWA informieren. Mit der AWA gestalten Sie Ihren Handel mit den USA rechtssicher und schnell.

Webinartipps zum US-Exportkontrollrecht

US-Exportkontrollrecht: EAR License Exceptions – Allgemeingenehmigungen der EAR
Wann dürfen (und sollten) deutsche Unternehmen Allgemeingenehmigungen der EAR anwenden?
US-Exportkontrollrecht: US-Sanktionen – Russland und die „OFAC 50%-Rule“
Überblick zu den Russland-Sanktionen, den neuesten Änderungen und der korrekten Anwendung der OFAC 50%-Regel für europäische Exporteure
US-Exportkontrolle: Beschränkungen gegen Huawei – Ausweitung der Direct Product Rule
Auswirkungen auf Unternehmen, die amerikanische Güter verwenden und Huawei beliefern
US-(Re-)Exportkontrollrecht für Einsteiger online
Die Grundlagen des US-(Re-)Exportkontrollrechts kompakt erklärt
US-(Re-)Exportkontrollrecht für Fortgeschrittene online
Praxiswissen zum US-amerikanischen Exportkontrollrecht
US-Exportkontrolle: Klassifizierung für Einsteiger
Anforderung und Ermittlung von Dual-Use-Listennummern (ECCN und EAR99), Bedeutung und Abgleich der US Commerce Control List (CCL) mit der EG-Dual-Use-Güterliste Anhang I

Seminartipps zum US-Exportkontrollrecht

US-(Re-)Exportkontrollrecht – AWA SUISSE
US-(Re-)Exportrecht für Schweizer Unternehmen: Systematik und Strategien zur Umsetzung
US-(Re-)Exportkontrollrecht kompakt – AWA AUSTRIA
US-(Re-)Exportkontrollrecht für österreichische Unternehmen: Systematik und Strategien zur Umsetzung
International Traffic in Arms Regulations (ITAR)
Die ITAR verstehen und anwenden können
Recht und Steuern in den USA
Fallstricke beim US-Markteintritt deutscher Firmen vermeiden // Health-Check für etablierte Firmen in den USA
US-(Re-)Exportkontrollrecht für Einsteiger
Die Grundzüge des US-(Re-)Exportkontrollrechts
US-(Re-)Exportkontrollrecht für Fortgeschrittene
Praxiswissen zum US-amerikanischen Exportkontrollrecht

Download US-Embargoübersicht

Merkblatt US-Embargoübersicht

Kontaktinformationen
Einwilligung Datenschutz
Jetzt anfordern