LKW und Flugzeug

SpezialSeminarUZK – Intensiv-WorkshopWUZK201101

Die Neuausrichtung der Zollprozesse – Hilfestellung, Umsetzung, Anwendung und Übergangsfristen

Der Zollkodex der Europäischen Union (UZK) ist seit dem 01.05.2016 voll anwendbar. Allein bei der Pflicht zum elektronischen Datenaustausch gelten ggf. längere Umstellungsfristen bis 31.12.2025. 

Wirtschaft und Verwaltung müssen sich im Detail auf die mit dem UZK beschlossenen Neuerungen und deren Umsetzung durch delegierte Rechtsakte und Durchführungsrechtsakte einstellen. Das aktuelle Zollrecht wird in einem zweitägigen Workshop intensiv vorgestellt. Die erforderlichen Änderungen der Zollprozesse und Änderungen in Bezug auf bereits bestehende zollrechtliche Bewilligungen werden teilnehmerorientiert erarbeitet. Zugleich verdeutlicht das Dozententeam, welche Prozesse und Verfahren, etwa in den Bereichen Zolltarif, Zollwert oder Präferenzen, unverändert bleiben können.

Das Seminar konzentriert sich auf die Struktur der Zollverfahren, die Neugestaltung der vorübergehenden Verwahrung, das Erlöschen von Zollschulden und die stattdessen zu erwartenden Sanktionen sowie die für die Anwendung des UZK erforderlichen IT-Projekte.
 

Ziel des Seminars

Im Seminar lernen Sie die konkrete Umsetzung der sich aus dem UZK ergebenden Neuerungen in die unternehmerischen Zollprozesse zu begleiten. Die Gesetzestexte zum UZK sowie zu den Durchführungsregelungen werden in Printform ausgegeben.

Seminarschwerpunkte

  • Das Zusammenspiel von Unionszollkodex, delegierten Rechtsakten und Durchführungsrechtsakten
  • Umsetzungsfristen, Inkrafttreten und Verbindlichkeit der Neuregelungen
  • Die Neuerungen und ihre praktischen Konsequenzen/Neues vom Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (Authorised Economic Operator/AEO)
  • Verfahrensrecht einschließlich rechtlichen Gehörs/Sanktionen und Kontrollen
  • Das neue, gestraffte Zollschuldrecht einschließlich des Erlöschens
  • Vereinfachte Verfahren
  • Die Zollverfahren und das Schicksal der alten Bewilligungen bei der Zollanmeldung
  • Self Assessment (Eigenkontrolle)
  • Anschreibung in der Buchführung des Anmelders
  • Empfehlungen zur Vorgehensweise bei der innerbetrieblichen Umsetzung

Lehrmethoden und Unterrichtszeit

  • Dozenten-Vortrag
  • Arbeiten mit Fallbeispielen der Dozentinnen und Dozenten
  • Arbeiten mit Gesetzestexten

Das Seminar umfasst 13 Unterrichtsstunden.

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an Wirtschaftsbeteiligte, an Vertreter von Verbänden und Branchen sowie an Berater, die auf dem Gebiet des grenzüberschreitenden Warenverkehrs tätig sind. Es werden Vorkenntnisse zum Unionszollkodex vorausgesetzt.

Sonstige Hinweise

Das Seminar baut auf dem Seminar "Unionszollkodex – UZK-kompakt" auf.

Enthaltene Literatur

Der Unionszollkodex (UZK) im Wert von € 39,80
Reguvis Fachmedien GmbH – 3. Auflage 2017

www.reguvis.de

Themengebiete

  • Zoll

Bewertung

Ort & Termin

AWA-Tagungszentrum Münster
Königsstr. 46, 48143, Münster, Deutschland

Tel: +49 2518327560
Fax: +49 2518327561
info@awa-seminare.de
www.awa-seminare.com

16.–17.11.2020

Für diesen Termin sind noch ausreichend Plätze vorhanden.

Zeiten

09:00–17:00 Uhr

Teilnahmegebühr

Ab€ 1.090,00zzgl. 19% MwSt.

darin enthalten:

  • umfangreiche Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausenverpflegung
  • Mittagessen
  • AWA Zertifikat
  • Fachbuch „Der Unionszollkodex (UZK)“ im Wert von 39,80 €

Jetzt online anmelden
Anmeldeformular (PDF)

WUZK201101

Mögliche Dozenten

Prof. Dr. Reginhard Henke
Münster
Prof. Dr. jur. Peter Witte
Steuerberater // Geschäftsführer der AWB Steuerberatungsgesellschaft mbH Münster // Ehem. Hochschule des Bundes – Fachbereich Finanzen

Seminarempfehlungen

Eine optimale Ergänzung bietet/n Ihnen diese/s Seminar/e:

Weitere Termine für dieses Seminar