Spezial Seminar Praxis-Workshop Organisationsentwicklung und Führung im Zoll und Außenhandel

Frühzeitig auf Veränderungen reagieren, zukunftsfähige Strukturen und Prozesse entwickeln

Total Quality Management – der fortlaufende Veränderungsprozess findet in den Unternehmen statt. Die Veränderungen wirken am stärksten in sogenannten Querschnittsfunktionen wie in den Bereichen Zoll, Exportkontrolle oder Compliance. Diese Funktionen sind ganz besonders gefordert. Im Zeitalter der Vernetzung und IT werden die Unternehmensvertreter tagtäglich herausgefordert. Es bedarf einer guten Organisation, die stetig weiterentwickelt werden muss, um diesen Veränderungen entgegentreten zu können. Ohne nachhaltige Organisationsentwicklung und einem professionellen Umgang mit den inhaltlichen Themen und Projekten riskieren die Unternehmen, Veränderungen nicht zu erkennen und so die entsprechenden Vorkehrungen nicht frühzeitig genug zu treffen. In Zeiten von Zertifizierungen im Bereich Zoll (z. B. AEO-Status), aber auch im Bereich der exportkontrollrechtlichen Behördenauflagen (wie z. B. dem Internal Compliance Program), kann dies zu erheblichen Risiken führen!
 

Ziel des Seminars

Setzen Sie neue Impulse durch strukturierte Initiativen und Herangehensweisen für Ihre Kompetenzerweiterung. Damit unterstützen Sie die zukunftsweisende und zeitgemäße Ausrichtung Ihrer Zoll- und Außenhandelsfunktion.

Seminarschwerpunkte

  • Organisationsformen im Zoll und Außenhandel
  • Aufbauorganisation, zentrale- und dezentrale Einheiten // Hierarchie // Matrixorganisation
  • Zentralisierung von Funktionen und Aufgaben
  • Verantwortungsbereich – Prozessbeherrschung
  • Aufgabe, Kompetenz, Verantwortung für Richtlinien sowie Arbeits- und Organisationsanweisungen // Risikomanagement
  • Effiziente Arbeitsabläufe – Messen und Bewerten operativer Aufgaben
  • Re-Organisationen: Wo stehen wir? Wo soll es hingehen?
  • Reportinginstrumente für die Geschäftsführung // Zielführende Kommunikation und Präsentation im Umgang mit der Geschäftsführung // Aufbau eines Berichtswesens
  • Marketing der Zoll- und Außenhandelsfunktion // Vorstandsgerechte Argumentation und „Selbstmarketing“ im Unternehmen
  • Operative Ebene vs. Strategie
  • Einleitung von Veränderungen
  • Führung im Zoll und Außenhandel // Erwartungen der Vorgesetzten und der Mitarbeiter/-innen
  • Führungskraft als Coach // Die besondere Rolle in Veränderungsprozessen
  • Lebenslanges Lernen als Erfolgsfaktor für Mitarbeiter/-innen

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an interessierte Personen mit Bezug zum Zoll und Außenhandel, Import- und Exportabteilungen, Dienstleistungsunternehmen im Bereich Zollabwicklung, Compliance-Verantwortliche, Entscheidungs- und Verantwortungsträger im Supply Chain Management, Rechtsanwälte sowie Steuer- und Unternehmensberater.

Sonstige Hinweise

Sie können konkrete Fallbeispiele aus Ihrem Unternehmen in das Seminar einbringen. Um Ihrem Dozententeam eine optimale Vorbereitung zu ermöglichen, senden Sie diese bitte bis zwei Wochen vor Seminarbeginn an: info@awa-seminare.de

Themengebiete

  • Management

Bewertung

4.14
(45 Bewertungen)

Teilnahmegebühr

Ab€ 1.390,00 zzgl. 19% MwSt.

darin enthalten:

  • umfangreiche Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausenverpflegung
  • Mittagessen
  • AWA Zertifikat

Seminarempfehlungen

Eine optimale Ergänzung bietet/n Ihnen diese/s Seminar/e:

Termine für dieses Seminar