Spezial Seminar Mehrwertsteuer an der Grenze Schweiz zur EU – AWA SUISSE CHWST1901

Praktische Abwicklung zoll- und mehrwertsteuerlicher Sachverhalte an der Grenze Schweiz zur EU

Praktische Abwicklung zoll- und mehrwertsteuerlicher Sachverhalte an deDas Seminar dient der Vertiefung der mehrwertsteuer- und zollrechtlichen Behandlung grenzüberschreitender Umsätze zwischen der Schweiz und der Europäischen Union. Vielfach fallen beim Warenverkehr aus der Schweiz in die EU und umgekehrt keine Zölle an, dennoch bestehen durchaus Registrierungs- und Erklärungsverpflichtungen auf beiden Seiten der Grenze. 

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beschäftigen sich vorwiegend mit typischen Sachverhalten, die im Waren- und Dienstleistungsverkehr zwischen der Schweiz und der Europäischen Union auftreten. Die Referentinnen werden die Sachverhalte im Rahmen eines Teamteachings sowohl aus Schweizer als auch aus Sicht des deutschen und europäischen Mehrwertsteuerrechts aufarbeiten. Abgerundet wird das Seminar durch praktische Fallbeispiele aus den jeweiligen Themengebieten.
 

Ziel des Seminars

Das Seminar greift typische Sachverhalte auf, die im Waren- und Dienstleistungsverkehr zwischen der Schweiz und der Europäischen Union auftreten. Das Seminar richtet sich an Unternehmen und seine Berater, die mit der grenzüberschreitenden Warenbewegung in einem Unternehmen an der Grenze der Schweiz zur Europäischen Union konfrontiert sind und über Vorkenntnisse im Bereich des Schweizer Mehrwertsteuer- und Zollrechts verfügen, aber wenig Erfahrung im Umgang mit den Regelungen des europäischen Rechts haben.

Seminarschwerpunkte

  • Einführung: Überblick über das Mehrwertsteuerrecht in der Schweiz und in Europa/Deutschland
  • Abgrenzung Bezugsteuer und Registrierung des ausländischen Unternehmens (Beispiel Lieferung und Montage); Haftung des Schweizer Auftraggebers?
  • Abgrenzung Lieferung und Dienstleistung Schweiz – DE (Abrechnung mit ausländischer und Schweizer MWST; Doppelbesteuerung)
  • Werklieferung – Werkleistung; Lieferungen mit Montage nach Deutschland und in die Schweiz (Abwicklung beim Import, gegenüber dem Kunden und dem Finanzamt; 
  • Registrierung) 
  • Reihengeschäfte über die Grenze; Einfuhren und Ausfuhren
  • Versandhandel in der Schweiz und in der EU; Neuregelung ab 01.01.2019 in der Schweiz (Neuregelung der MWSTV)
  • EU-Verzollung (Verfahren 42 00); Erfahrungen und neue Praxisentwicklung 
  • Zollrechtliche Entwicklungen (in DE und EU); Neuerungen beim Ausführerbegriff
  • Pläne der EU-Kommission zur Mehrwertsteuer (2021) und Neuerungen in Deutschland zum 01.01.2019

Zielgruppe

Angesprochen sind Unternehmen aller Branchen, die Produkte und Waren in die EU (DE) exportieren, in Deutschland Bau-, Montage- und andere Dienstleistungen erbringen oder aus der EU Waren in die Schweiz importieren und montieren lassen; des weiteren Treuhandbüros und Unternehmensberater, die diese Unternehmern betreuen.

Themengebiete

  • Umsatzsteuer
  • Zoll
  • Internationales Business

Bewertung

0.00
(0 Bewertungen)

Ort & Termin

Villa Boveri Baden
Laendliweg 5, 5400, Baden, Schweiz

Tel: +41 562052461
www.villaboveri.ch

21.05.2019

Für diesen Termin sind noch ausreichend Plätze vorhanden.

Zeiten

09:00–17:00 Uhr

Teilnahmegebühr

AbSFr. 680.00

darin enthalten:

  • umfangreiche Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausenverpflegung
  • Mittagessen
  • AWA Zertifikat

Jetzt online anmelden
Anmeldeformular (PDF)

CHWST1901

Mögliche Dozentinnen

Dr. Nathalie Harksen
Rechtsanwältin, Maitre en Droit // Akkreditierte Incoterms® 2010-Trainerin // Geschäftsführende Gesellschafterin der AWB Steuerberatungsgesellschaft mbH und der AWB Rechtsanwaltsgesellschaft mbH // Münster, München und Hamburg
Regine Schluckebier
Rechtsanwältin // Zürich

Seminarempfehlungen

Eine optimale Ergänzung bietet/n Ihnen diese/s Seminar/e:

Weitere Termine für dieses Seminar

Baden