LKW und Flugzeug

SeminarSpezialKlassifizierung von Gütern der Verschlüsselungstechnik – AWA SUISSE

Kategorie 5, Teil 2 – ein Buch mit sieben Siegeln?

In der EG-Güterliste (Anhang I zur EG-Dual-use-Verordnung) bzw. der Ausfuhrliste als Referenzliste zur Aussenwirtschaftsverordnung wird der Umfang der güterbezogenen Genehmigungspflichten für Dual-use-Güter und Rüstungsgüter definiert. Es bestehen unterschiedliche güter- bzw. verwendungsbezogene Genehmigungspflichten. Um sicherzugehen, dass die aussenwirtschaftsrechtlichen Vorschriften eingehalten werden, müssen Exporteure diese Pflichten vor jeder Ausfuhr prüfen. Erweiterte Prüfungen sind für Unternehmen vonnöten, die US-amerikanische Waren oder Waren, die gemäss De-Minimis der Kontrolle durch US-Behörden unterliegen, reexportieren.

Im Seminar werden typische Fälle und Fallstricke bei der Klassifizierung von Gütern der Kategorie 5 vorgestellt. Beispiele aus der Praxis verdeutlichen die Zusammenhänge zwischen kryptografischen und nicht-kryptografischen Bestandteilen und den Funktionalitäten eines Gerätes.

Das Dozententeam erläutert die Auslegung des Kontrolltextes zur Kategorie 5, Teil 1 „Telekommunikation“ und der relevanten nationalen Kontrollen in Teil I B der Ausfuhrliste. Auch Besonderheiten im US-Recht, insbesondere von Kategorie 5, Teil 2 und der dafür wichtigen License Exception ENC, sind Thema des Seminars.

Ihr Nutzen

Das Seminar vermittelt Ihnen Techniken für eine eigenständige Güterklassifizierung im Bereich der Verschlüsselungstechnik und wie Sie typische Fehler vermeiden. Sie erfahren, unter welchen Voraussetzungen es zu Freistellungen von der Kontrolle kommen kann. Ausserdem lernen Sie die Besonderheiten des US-Rechts kennen und verstehen dessen Zusammenhänge.

Seminarschwerpunkte

  • Tipps und Techniken zur Klassifizierung von Gütern der Kategorie 5, methodische Grundsätze und die wichtigsten Fallstricke anhand von Beispielen
  • Bewertung von Hardware- und Software-Komponenten, z. B. Open Source
  • Kontrolle von Technologie
  • Erläuterungen zu Kategorie 5, Teil 1 „Telekommunikation“ und zu der Verordnung über die Ausfuhr und Vermittlung von Gütern zur Internet- und Mobilfunküberwachung
  • Erläuterungen und Auslegungshinweise zu Kategorie 5, Teil 2
  • Kryptotechnik-Anmerkung und weitere freistellende Anmerkungen, Fallbeispiele
  • Überblick zu den Ausfuhrbewilligungen nach GKV, Embargos
  • Erläuterungen der Differenzen zwischen der Commerce Control List in den US-Export Administration Regulations und der Ausfuhrliste mit Schwerpunkt „Informationssicherheit“
  • Einführung in die License Exception ENC

Lehrmethoden und Unterrichtszeit

  • Präsentation
  • Dozenten bringen Fallbeispiele ein
  • Arbeiten mit Gesetzestexten

Das Seminar umfasst 6,5 Unterrichtsstunden.

Zielgruppe

Dieses Seminar richtet sich insbesondere an die Mitarbeitenden im Unternehmen, die die Einstufung von Gütern der Verschlüsselungstechnik nach den Kontrolllisten vornehmen müssen (vorgeschulte Klassifizierer, Kennzeichner, Exportkontrollbeauftragte, Techniker).

Sonstige Hinweise

Spezielle Unterlagen (reaktive Excel-Dokumente) werden den Teilnehmern digital zur Verfügung gestellt.

Ein mitgebrachter Laptop der Seminarteilnehmer vor Ort ist hilfreich, jedoch nicht zwingend erforderlich.

Die US-Gesetzestexte werden in englischer Sprache ausgegeben.

Themengebiete

  • Exportkontrolle

Bewertung

Teilnahmegebühr

AbSFr. 780.00

darin enthalten:

  • umfangreiche Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausenverpflegung
  • Mittagessen
  • AWA Zertifikat

Termine für dieses Seminar