Spezial Seminar Exportkontrolle und Zoll in der Türkei TREZ190701

Aktuelle Herausforderungen im Warenverkehr mit der Türkei

Die im August 2018 in der Türkei erlassenen Sonder- und Schutzzölle sind ein Beispiel für sich verändernde Gegebenheiten im internationalen Handel. Unternehmen müssen sich damit vertraut machen und darauf einstellen. 

Das Spezial-Seminar gibt einen umfangreichen Einblick in die Abwicklung des Warenverkehrs innerhalb der Zollunion EU-Türkei. Es werden Kernkompetenzen zur praktischen Abwicklung des Ausfuhrverfahrens sowie der Exportkontrolle in der Türkei vermittelt. Neben wichtigen Entscheidungsgrundlagen für die Bewältigung von Grundsatz- und Alltagsherausforderungen, wird im speziellen die türkische Exportkontrolle (Personen-/Güter-/Embargo-/Endverwendungsprüfung) erörtert. Ebenso wird auf Haftungsfragen und Risiken für deutsche Unternehmen mit und ohne Tochtergesellschaft in der Türkei eingegangen.

Im Seminar werden aktuelle Entwicklungen in der Türkei angesprochen.
 

Ziel des Seminars

Im Seminar erhalten Sie eine Einführung in das türkische Zoll- und Außenwirtschaftsrecht und Sie lernen, zoll- und exportkontrollrechtliche Alltagsprobleme im Warenverkehr mit und aus der Türkei richtig einzuordnen.

Seminarschwerpunkte

  • Aktuelle Probleme im Warenverkehr innerhalb der Zollunion 
  • Regeln und Ausnahmen der Zollunion
  • Ursprungs- und Freiverkehrspräferenzen
  • Zusatzzölle, Ausgleichszölle und weitere Einfuhrabgaben
  • Importregime, Registrierungspflichten, nicht-tarifäre Handelshemmnisse
  • Ausfuhrverfahren und Exportkontrolle in der Türkei
  • Besonderheiten bei der Ausfuhr aus der EU / praktische Abwicklung des Ausfuhrverfahrens in der Türkei
  • Bedeutung der Exportkontrolle, Personen-/ Güter-/ Embargo-/ Endverwendungsprüfung in der Türkei
  • Haftungsfragen für deutsche Unternehmen / Extraterritoriale Wirkung des EU-Außenwirtschaftsrechts 
  • Straf- und Bußgeldvorschriften in der Türkei / Rechtsprechung

Zielgruppe

Das Spezial-Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Leiter und Verantwortliche für Finanzen, Steuern, Vertrieb, Logistik, Zoll und Außenwirtschaft sowie an fachliche Mitarbeiter/-innen aus den einzelnen Funktionsbereichen.

Sonstige Hinweise

Sie können konkrete Fallbeispiele aus Ihrem Unternehmen in das Seminar einbringen. Um Ihrem Dozententeam eine optimale Vorbereitung zu ermöglichen, senden Sie diese bitte bis zwei Wochen vor Seminarbeginn an:
info@awa-seminare.de

Themengebiete

  • Zoll
  • Exportkontrolle
  • Compliance
  • Warenursprung & Präferenzen

Bewertung

0.00
(0 Bewertungen)

Ort & Termin

Kettelerscher Hof/Tagungszentrum der JurGrad gGmbH Münster
Königsstraße 51-53, 48143, Münster, Deutschland

03.07.2019

Für diesen Termin sind noch ausreichend Plätze vorhanden.

Zeiten

09:00–17:00 Uhr

Teilnahmegebühr

Ab€ 590,00 zzgl. 19% MwSt.

darin enthalten:

  • umfangreiche Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke und Pausenverpflegung
  • Mittagessen
  • AWA Zertifikat

Jetzt online anmelden
Anmeldeformular (PDF)

TREZ190701

Mögliche Dozenten

Abdulkerim Kuzucu
Partner bei der Chromit-Erz Außenwirtschaftsagentur // Hamburg
Dr. Mahmut Kobal
Partner bei der Chromit-Erz Außenwirtschaftsagentur // Hamburg

Seminarempfehlungen

Eine optimale Ergänzung bietet/n Ihnen diese/s Seminar/e:

Seminare am Folgetag

04.07.2019
AEO – und was dann?
Münster
04.07.2019
Zollbeauftragte im Unternehmen
München

Weitere Termine für dieses Seminar

München