Uni Münster bietet Master-Studiengang
Bewerbung für MCC ab sofort möglich

(Münster) Der Startschuss ist gefallen: Seit dem 1. September 2014 können Verantwortliche, die im internationalen Handel tätig sind, den englisch­sprachigen Masterstudiengang „Customs, Taxation and International Trade Law” belegen. Der von der Weltzollorganisation anerkannte MCA-Studiengang wird von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH jährlich angeboten.

„Heute gibt es 70.000 Unternehmen, die im internationalen Handel tätig sind, vor 20 Jahren waren es nur 10.000. Das ist eine riesige Entwicklung. Der MCA-Studiengang vermittelt die internationalen Standards für den grenzüberschreitenden Warenverkehr. Probleme, die es im internationalen Handel gibt, werden den Studierenden verdeutlicht. Sie lernen, diese zu lösen und dadurch Kosten und Zeit für das Unternehmen zu sparen“, sagt Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang, Leiter des MCA- Studiengangs.

Der berufsbegleitende Master ist international ausgerichtet und dauert 18 Monate. Die Teilnahme setzt einen Studienabschluss sowie gute Englischkenntnisse voraus. Start des nächsten Studiengangs ist im September 2015. Eine Bewerbung ist ab sofort möglich (Bewerbungsfrist endet am 31. Juli 2015). Die Kursgröße ist auf 25 Personen begrenzt. Ab 2015 ist geplant, „Blended Learning“ in den MCA-Studiengang zu integrieren, sprich Elemente der Präsenz- und der Fernlehre

zu kombinieren. Der MCA-Studiengang vereint das Fachwissen der Abteilung für Zoll- und Verbrauchsteuerrecht an der Universität Münster und der AWA AUSSEN­WIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH.

Die Abteilung für Zoll- und Verbrauchsteuerrecht gibt es seit 1995 an der Universität Münster. Sie ist die einzige Uni­versitätseinrichtung ihrer Art in Deutschland. Die AWA schult seit 1996 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter international tätiger Unternehmen zu allen Fragen rund um die Außenwirtschaft. Weitere Informationen finden Sie unter:

www.uni-muenster-mca.de

Pressemitteilung vom 02.12.2014