Transaction-Network-Analysis-Tool (TNA) hilft im Kampf gegen Mehrwertsteuerbetrug

Seit dem 15. Mai 2019 ist ein neues Instrument im Einsatz, das den EU-Mitgliedstaaten eine schnellere Aufdeckung von Mehrwertsteuerbetrug ermöglicht. Das Transaction-Network-Analysis-Tool (TNA) wurde in Zusammenarbeit von den Mitgliedsstaaten und der EU-Kommission entwickelt und soll Steuereinnahmen in Milliardenhöhe sichern, die den Staatshaushalten durch kriminelle Banden entzogen werden.

Mit der TNA erhalten die Steuerbehörden einen schnellen und unkomplizierten Zugang zu Informationen über grenzüberschreitende Umsätze. So sind sie in der Lage, möglichst schnell zu reagieren, wenn ein potenzieller Mehrwertsteuerbetrug identifiziert wird.

Durch die neue Software wird auch eine intensivere Kooperation innerhalb des EU-Expertennetzwerks für die Betrugsbekämpfung („Eurofisc“) bei der gemeinsamen Datenauswertung möglich. So kann Karussellbetrug noch schneller und effizienter aufgedeckt und abgestellt werden.

Quellenangaben

Mehrwertsteuerbetrug: Neues Tool hilft EU-Ländern beim Aufspüren von Betrügern und verspricht Steuereinnahmen in Milliardenhöhe

Europäische Kommission

Redaktionell bearbeitet durch

Matthias Merz, Geschäftsführer der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH, Münster

Seminartipps

Handlungsbedarf aufgrund MwSt-Reform „Quick Fixes“
Änderungen in der Umsatzsteuer im grenzüberschreitenden Warenverkehr

Nächster Termin:

Konsignationslager aus Umsatzsteuersicht
Wie Lieferungen in und Entnahmen aus Konsignationslägern korrekt deklariert werden

Nächste Termine: