Online-Umfrage zum Entwurf einer „EU Guidance on Internal Compliance Programme“

Compliance-Management-Programme, die dazu dienen, die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen speziell im Außenwirtschaftsverkehr zu unterstützen, werden als Internal Compliance Programme (ICP) bezeichnet. Die EU-Kommission hat EU-einheitliche ICP-Richtlinien für den Geltungsbereich der EG-Dual-Use-Verordnung erarbeitet. Diese „EU Guidance on Internal Compliance Programme“ liegt inzwischen in einer Entwurfsfassung vor. Die europäischen Ausführer haben nun, im Rahmen einer von der Europäischen Kommission durchgeführten öffentlichen Konsultation, bis zum 15. November 2018 die Möglichkeit sich zu beteiligen.

// Zum Online-Fragebogen

Quellenangaben

Öffentliche Konsultation der EU-Kommission zum Entwurf einer „EU Guidance on Internal Compliance Programme“

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Redaktionell bearbeitet durch

Matthias Merz, Geschäftsführer der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH, Münster

Seminartipps

Exportkontrollbeauftragte im Unternehmen
Die operative Umsetzung der Exportkontrolle in der Tagespraxis

Nächste Termine:

Ausfuhrverantwortliche im Unternehmen
Exportkontrolle ist Chefsache! Verantwortung beim Export – persönliche Haftung, Risiko, Organisation

Nächster Termin:

Vereinfachungen in der Exportkontrolle (ICP des BAFA)
Workshop: Durchführung einer Exportkontrolle in der täglichen Praxis

Nächster Termin: