Herausforderungen des internationalen Handels

Die wirtschaftlichen Diskussionen auf internationaler Ebene werden von der täglichen Politik dominiert, wie z. B. globale Handelsstreitigkeiten über Handelshemmnisse oder der Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union. Obwohl sich diese Diskussionen auf die Zollverwaltungen und die Welthandelsakteure auswirken, sollten sie andere politische, rechtliche und technologische Entwicklungen, die die Zukunft des Handels bestimmen könnten und die die Weltzollorganisation (WZO) seit einigen Jahren unter dem Titel „Die Zukunft des Zolls“ behandelt, nicht überschatten. Diese Meinung vertritt Prof. Dr. Hans-Michael Wolffgang, Direktor des Institute of Customs and International Trade Law an der Universität Münster. Das Institute of Customs and International Trade Law betreibt die AWA gemeinsam mit der Universität Münster.


Fachbeitrag im WCO Magazin

In einem Fachbeitrag im „WCO News Magazine“ äußern sich Prof. Wolffgang und Prof. Dr. Achim Rogmann von der Brunswick European Law School über die Herausforderungen des internationalen Handels. Dabei spielt das Revised Kyoto Convention (RKC), ein Übereinkommen zur Vereinfachung der Zollverfahren, eine wichtige Rolle. 


„Digitalisierung der Wirtschaft muss mit der Digitalisierung der Zollverwaltungen einhergehen“

Prof. Wolffgang und Prof. Rogmann: „Bei der Umsetzung zukünftiger Zollvorschriften muss ein Umdenken stattfinden. Es ist möglich, die Wirksamkeit und Effizienz der begrenzten Ressourcen, die den Zollverwaltungen zur Verfügung stehen, zu erhöhen, indem die Partnerschaften zwischen ihnen und den Wirtschaftsbeteiligten ausgebaut werden (d.h. mehr „Vertrauen“ in vertrauenswürdige Händler und weniger Eingriffe in die Lieferkette des Handels). Die Digitalisierung der Wirtschaft muss mit der Digitalisierung der Zollverwaltungen einhergehen, wobei ein zukünftiges RKC diese Entwicklungen unterstützt. Die Initiative „Digitaler Zoll“ der WZO versucht bereits, dieses Thema anzugehen, und die Akzeptanz durch ihre Mitglieder war bisher sehr ermutigend.“

Quellenangaben

Fachbeitrag im „WCO News Magazine“
WCO News
Institute of Customs and International Trade Law

Redaktionell bearbeitet durch

Matthias Merz, Geschäftsführer der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH, Münster

Seminartipps

Studiengang:

„Master of Compliance with Customs and International Trade Law (MCC)“
Der neue Zoll-Masterstudiengang der AWA und der EBS Universität für Wirtschaft und Recht