Hand mit virtuellen Nachrichten

Genehmigungspflicht für Covid-19-Impfstoff – neue EU-Verordnung

Nachdem die Durchführungsverordnung (EU) 2011/111 am 14. März 2021 ausgelaufen ist, hat die EU die Genehmigungspflicht für Ausfuhren von COVID-19-Impfstoffen sowie Wirkstoffen bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Davon inbegriffen sind Master- und Arbeitszellbanken. Die Verlängerung gilt mit der „Durchführungsverordnung (EU) 2021/442 vom 11. März 2021 über die Einführung der Verpflichtung zur Vorlage einer Ausfuhrgenehmigung bei der Ausfuhr bestimmter Waren."

Eine Atlas-Meldung informiert über die Codierungen in Atlas-Ausfuhr im Kontext der genannten Durchführungsverordnung:

für Einzelgenehmigungen des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle
für Ausfuhrgenehmigungen von Genehmigungsbehörden anderer Mitgliedstaaten
für die Erklärung, dass die Ausfuhrwaren nicht unter die Beschränkungen nach der DVO (EU) 2021/442 fallen

Mehr lesen…

Quellenangaben

Genehmigungspflicht für COVID-19-Impfstoff – neue EU-Verordnung

Atlas-Info 0157/21

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Informationstechnikzentrum Bund

Redaktionell bearbeitet durch

Matthias Merz, Geschäftsführer der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH, Münster

Seminartipps

Webinar: Exportbeschränkungen für Covid-19-Impfstoffe

Online-Termin: 

  • 10.05.2021 von 14:00 bis 15:30 Uhr