Hand mit virtuellen Nachrichten

ATLAS-Einfuhr: MWSt-Digitalpaket Phase 1

Das Informationstechnikzentrum Bund informiert in einer ATLAS-Info über Anpassungen zur Umsatzsteuer-Befreiung beim Verfahren 42/63.

Mit der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 756/2012 wurde die Beschreibung zu Feld 44 des Einheitspapiers im Anhang 37 Titel II der Verordnung (EWG) 2454/93 angepasst. Seit dem 01.01.2013 sind bei mehrwertsteuerbefreienden Lieferungen von Waren in einen anderen Mitgliedstaat die nach Artikel 143 Absatz 2 Mehrwertsteuersystem Richtlinie (RL 2006/112/EG) verlangten Angaben einzutragen.

Bei der Anmeldung zum Verfahren 42/63 sind daher zwingend die Unterlagen Y040, Y042 und Y041 auf Kopfebene der Zollanmeldung anzugeben.

Sofern der verpflichtenden Anmeldung der Unterlagen nicht nachgekommen wird, wird ab dem Wartungsfenster 02 am 30.11.2019

eine vZA-FV systemseitig abgewiesen,
 eine EZA-FV vor Ergänzung nicht angenommen werden können und
 eine EGZ-FV/EGZ-ZL berichtigungspflichtig.

Detaillierte Informationen können Sie der ATLAS-Info 3697/19 entnehmen.

Quellenangaben

ATLAS-Info 3697/19

Informationstechnikzentrum Bund

Redaktionell bearbeitet durch

Matthias Merz, Geschäftsführer der AWA AUSSENWIRTSCHAFTS-AKADEMIE GmbH, Münster

Seminartipps

Umsatzsteuer im grenzüberschreitenden Waren- und Dienstleistungsverkehr
Praktische Abwicklung von umsatzsteuerlichen Sachverhalten mit Auslandsbezug

Nächste Termine:

Reihen- und Dreiecksgeschäfte in der täglichen Praxis
Effiziente Gestaltung grenzüberschreitender Warenverkehre

Nächste Termine:

ATLAS-Import – das Update
Bestandsaufnahme, Rück- und Ausblick auf kommende Änderungen und neue ATLAS-Releases

Nächste Termine: